Kurierfahrer droht saftige Rechnung: Ölspur von Hagen bis Werdohl

+

Werdohl - Eine mehrere Kilometer lange Ölspur beschäftigte am Mittwoch die Feuerwehr.

Ein Kurierfahrer war in Hagen losgefahren und lieferte in der Straße Im Siepen in Kleinhammer seine Ware aus. Auf der ganzen Fahrt hatte sein Fahrzeug beständig Öl verloren. 

Die Fahrt wurde endgültig gestoppt, als der Wagen völlig ohne Öldruck im Ehrenfeld im Versetal liegen blieb. 

Die Polizei brauchte nicht lange, um den Lieferwagen mit ausländischem Kennzeichen als Verursacher der Spur auszumachen, die sich von Hagen über Lüdenscheid nach Werdohl erstreckte. 

Straßen.NRW beauftragte die Firma Lobbe, die Verunreinigungen zu beseitigen. Halter beziehungsweise Fahrer erwartet eine saftige Rechnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare