Kunstprojekt zum Werdohler Stadtfest

+
Annette Kögel von der Kuba (rechts) und Susanne Macaluso vom Werdohl Marketing bereiten das Kunstprojekt zum Stadtfest vor. Ein paar Kinder von der Gemeinschaftsgrundschule nahmen gestern schon die ersten Klötzchen in Angriff.

Werdohl - Ein farbenfrohes Relief des Lenne-W soll nach dem Stadtfest am 7. Juni den Eingangsbereich der Stadtbücherei schmücken. Annette Kögel von der Kunstwerkstatt im Bahnhof (Kuba) und Susanne Macaluso vom Werdohl Marketing stellten gestern das Kunstprojekt „Werdohl sind WIR!“ vor.

Von Constanze Raidt

Kleine Klötzchen aus dem Baustoff Styrodur wird Annette Kögel für das Projekt vorbereiten. Sechs mal sechs Zentimeter sind sie breit, die Höhe variiert. Während des Stadtfestes können die Werdohler in der Stadtbücherei vorbeikommen und die Bausteine für das Lenne-W gestalten. „Für die Kinder gibt es zwei Tische: Einen mit roten und gelben Farben, einen mit grünen und blauen“, kündigt Kögel an. Die Erwachsenen sollen die Styrodur-Klötzchen in schwarz-weiß oder in Grautönen gestalten. Für die „eiligen Erwachsenen“ werde es außerdem einen Express-Tisch geben, an dem sie fertige Bausteine aussuchen können.

„Ich hoffe, dass viele mitmachen und es ein großes Relief wird“, wirbt Kögel für die Aktion. Am Tag des Stadtfestes wird sie die kreativen Besucher gemeinsam mit ihrer Kuba-Dozentin Sabine Schlosser betreuen wird. „Auch ein paar Kinder aus der Kuba helfen mit“, sagt Kögel. Diese sollen vor allem die kleinen Gäste kreativ beraten.

Schon im vergangenen Jahr hatten Kuba und Werdohl Marketing zum Stadtfest eine Kunstaktion organisiert. „Die Erwachsenen haben nach einem Modell gezeichnet“, blickt Kögel zurück. Die Kinder bastelten Buttons. „Ziel war im vergangenen Jahr, Werbung für die Kuba zu machen“, sagt die Kunstdozentin. „Sie stand ja damals kurz vor der Eröffnung.“

Auch jetzt solle das Projekt auf die Kuba aufmerksam machen, erläutert Susanne Macaluso vom Werdohl Marketin, das die Aktion finanziert. „Jeder kann mitmachen“, lädt auch Macaluso die Werdohler ein. „Man muss dazu kein Künstler vor dem Herrn sein.“ Auch Regenwetter sei „keine Ausrede, um wegzubleiben“, scherzt die Stadtmarketing-Beauftragte. Schließlich finde das Projekt in der Stadtbücherei statt. Bis 12 Uhr können die Nutzer noch Bücher ausleihen und zurückgeben. „Danach wird nur noch gemalt“, freut sich Annette Kögel.

Das Kunstprojekt „Werdohl sind WIR!“ findet von 14 bis 17 Uhr in der Stadtbücherei statt, die Teilnahme ist kostenlos. Das Stadtfest beginnt schon um 11 Uhr mit Live-Musik und Tanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare