Kulturaktionstag: Erleben, wie Werdohl früher aussah

+
echs Artikel der SV-Serie „Straßen im Wandel“ werden beim Kulturaktionstag am Sonntag präsentiert. Claas Marienhagen freut sich über diesen Beitrag der Zeitung.

Werdohl – Zum Kulturaktionstag, den die Werdohl Marketing GmbH am Sonntag, 27. Oktober, in der Innenstadt veranstaltet, leistet auch der Süderländer Volksfreund einen Beitrag.

Sechs Artikel der kürzlich erschienenen Serie „Straßen im Wandel“ werden noch einmal in neu aufbereiteter Form in großen Schaukästen präsentiert. Zu sehen sein werden sie jeweils an den abgebildeten Straßen: an der Freiheitstraße, am Eggenpfad, an der Neustadtstraße, am Fritz-Thomée-Platz, an der Bahnhofstraße und am Nordheller Weg. Die Artikel und vor allem die abgebildeten Fotos machen anschaulich, wie sich Werdohl im Laufe der Jahrzehnte verändert hat. 

„Das passt wunderbar zum Motto unseres Kulturaktionstages“, freute sich Marketing-Mitarbeiter Claas Marienhagen darüber, dass der Süderländer Volksfreund sich auf diese Weise am Kulturaktionstag beteiligt. Der Tag steht unter dem Motto „Werdohler Geschichtsstunden“. Die Werdohl Marketing GmbH möchte die Veranstaltung nutzen, um die Werdohler und Besucher über die Vergangenheit der Stadt an Lenne und Verse zu informieren. 

Geschäfte haben geöffnet

Anlässlich des Kulturaktionstages haben am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr auch viele Werdohler Geschäfte geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare