„Genuss am Fluss“ an der Goethestraße

+
Das Lenneufer wird anlässlich der Veranstaltung „Genuss am Fluss“ genau wie hier im vergangenen Jahr wieder illuminiert. Allerdings findet sie diesmal nicht an der Dammstraße auf dem Gelände des zukünftigen Westparks statt.

Werdohl - Der Ort ist neu und auch das kulinarische Angebot ist etwas anders als in den vergangenen Jahren. Ansonsten setzt die mittlerweile achte Auflage Veranstaltung „Genuss am Fluss“ am 19. und 20. August aber weitgehend auf ein bewährtes Konzept.

Weil auf dem angestammten Gelände an der Dammstraße in Kürze mit den Bauarbeiten zum Westpark begonnen werden soll, zieht „Genuss am Fluss“ in diesem Jahr auf den Parkplatz an der Goethestraße. Dieser Umzug ist auch der Grund dafür, dass nicht, wie bisher üblich, örtliche Gastronomen für die Bewirtung der Gäste sorgen.

Die große Asphaltfläche müssen strukturiert werden, sagte Ingo Wöste, Geschäftsführer der mitveranstaltenden Wohnungsgesellschaft. Deshalb setzen die Veranstalter in diesem Jahr auf Food-Trucks. Diese rollenden Gourmettempel, von denen einige schon bei der Eröffnung des Brüninghaus-Platzes Anfang Mai in Werdohl waren, sollen über das Festgelände verteilt werden. Außerdem soll es eine Cocktailbar geben. Eröffnet wird „Genuss am Fluss“ am Samstag, 19. August, um 18 Uhr, wenn Bürgermeisterin Silvia Voßloh das erste Fass Bier anstechen wird. Das ist dann gewissermaßen der Startschuss für ein unterhaltsames Rahmenprogramm, das von Walking Acts über Musik bis zum großen Feuerwerk um Mitternacht reichen wird.

Der Werdohler Sänger Markuschu wird ebenso auftreten wie Matthias Ortmann mit seinem Ensemble. Ab 19.30 Uhr wird die Showband Friends die Unterhaltung der Besucher übernehmen, nur unterbrochen durch die Vorstellung des neuen Werdohler Imagefilms und eine 45-minütige Feuershow ab 22 Uhr. Bei Einbruch der Dunkelheit wird auch das Lenneufer illuminiert.

Der Sonntag ist als Familientag konzipiert. Finanziell unterstützt von der Volksbank im Märkischen Kreis, bietet „Genuss am Fluss“ dann ab 11 Uhr unter anderem ein buntes Kinderprogramm mit Piratenschiff-Hüpfburg, Tigerenten-Reiten, Schminkstation und Hip-Hop-Workshop. Im Aerotrim, einem Gerät, das man durch Verlagerung des eigenen Körpergewichts in eine dreidimensionale Rotation versetzen kann, lässt sich das Gefühl der Schwerelosigkeit entdecken.

Auf der Bühne sorgen das Werdohler Jugendblasorchester, der Musical-Chor Köln und die Lüdenscheider Formation iJazz für Unterhaltung. Auch am Sonntag können die Besucher an verschiedenen Food-Trucks auf kulinarische Entdeckungsreise gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare