Kinder präsentieren Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit

Ihre Struktur bekommen die Schmetterlinge durch Zeitungspapier, das übermalt wurde. Foto: Reichelt

Werdohl - Und wieder ist die Woche der Kreativwerkstatt zu Ende. Sechs Mädchen zwischen acht und 13 Jahren haben an dem letzten Ferienprogramm der Kunstwerkstatt im Bahnhof (Kuba) teilgenommen. Am Freitag präsentierten sie ihre fertigen Werke in einer kleinen Ausstellung ihren Eltern, Geschwistern und Freunden.

Pinguine auf einer Eisscholle, ein bunter Elefant, eine schlafende Katze und eine Kreuzung aus Panda- und Koalabär drapierten die Kinder auf den Tischen. Die Tiere aus Modelliermasse – eine Mischung aus Wandspachtelmasse und Chinchillasand – waren eine Aufgabe in der vergangenen Woche. 

An der zweiten Station war das Thema „Malerei“. Minnie-Mäuse wurden durchgepaust und mit Acrylfarben ausgemalt, Sonnenuntergänge mit Orange- und Rottönen auf Papier gebracht und Schmetterlinge aus Zeitungspapier geformt und bemalt. Auch die 3D-Tiere hatte Annette Kögel, Leiterin der Kuba, wieder vorbereitet: Entstanden sind Hunde und Hasen, die auf einer Seite realistisch und auf der anderen Seiten fantasievoll bemalt wurden. Das Zentangeln – abstrakte, gemusterte Zeichnungen in schwarz-weiß – habe bei dieser Gruppe mehr Beachtung bekommen, so Kögel. 

„Wir gehen auf die Kinder ein“, sagt Kögel. Viele von ihnen hätten konkrete Vorstellungen, die sie unbedingt umsetzen möchten. Dabei helfe sie gemeinsam mit Sabine Schlosser.

Nach den Ferien geht das normale Kursangebot weiter. Infos dazu gibt es auf der Internetseite der Stadt.

www.werdohl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.