Umbau der „Roten Schule“ im Zeitplan

WERDOHL ▪ Der Umbau der „Roten Schule“, in der im kommenden Jahr die Kita „Gernegroß“ entstehen soll, liegt im Zeitrahmen. Das teilte Bodo Schmidt, Leiter der Abteilung Soziales und Wohnen, am Dienstag im Rahmen des Jugendhilfeausschusses mit. Das Jugendamt gehe davon aus, dass die Kita zum Kindergartenjahr 2013/14 eröffnet werden könne.

Es lägen bereits mehrere Anmeldungen von Eltern vor. Für die U-3-Betreuung hätten elf Eltern ihre Kinder angemeldet, fünf für die U-2-Betreuung und vier seien über drei Jahre alt. „Dazu kommen noch 17 Kinder, die aus der Kita Funkenburg, die geschlossen wird, wechseln wollen“, berichtete Bodo Schmidt im Gespräch mit unserer Zeitung. Es sei schon erstaunlich, dass sich schon jetzt so viele Kinder angemeldet hätten, obwohl man ja noch nichts konkretes vorweisen könne. „Doch erfahrungsgemäß verändern sich diese Zahlen auch noch bis nächstes Jahr“, sagte Schmidt.

Am 15. Dezember soll voraussichtlich eine Informationsveranstaltung für Eltern stattfinden. „Bei diesem Anlass werden wir die Aufteilung der Räume anhand der Bauunterlagen vorstellen und bereits einen Ausblick darauf geben, wie die pädagogischen Betreuung gestaltet werden soll“, erklärte Schmidt. „Wir hoffen, dass wir bei dieser Gelegenheit außerdem die vier Gruppenleiterinnen und die Leiterin der Kindertagesstätte vorstellen können, um der Einrichtung damit bereits ein Gesicht geben zu können.“

Im Jugendhilfeausschuss einigten sich die Mitglieder außerdem darauf, dass bei der Neugestaltung der Elternbeitragssatzung wieder ein Arbeitskreis aus Politik und Verwaltung Vorbereitungsarbeit leisten soll. Die Eltern sollen ab dem kommenden Kindergartenjahr höhere Beiträge zahlen. „Im Anschluss wird sich der Ausschuss über dieses Thema beraten“, sagte Schmidt.

Von Alisa Kannapin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare