Kirmes und Tag der Rettungskräfte: Das ist am Wochenende in Werdohls Zentrum geboten

+
Die Retter freuen sich auf den Tag der Rettungskräfte am Sonntag.

Werdohl - Kirmes, etliche Aktionen von und mit Rettern und offene Läden am Sonntag: Viel geboten ist am Wochenende in Werdohl. Ein Überblick.

Frühjahrskirmes

Die Werdohler Schützen laden zur Frühjahrskirmes: Der große Parkplatz an der Goethestraße ist zur Amüsiermeile geworden. Schausteller Alexander Langhoff  bietet Fahrgeschäften, Spiel- und Imbissstände.

Die Fahrgeschäfte

 „Der Autoscooter ist als Klassiker natürlich dabei“, verrät Langhoff. Auch die Petersburger Schlittenfahrt. Das Rundfahrgeschäft mit den schwingenden Gondeln sorgt für dezentes Kribbeln im Bauch. Darüber ist der X-Factor vor Ort. Dabei handelt es sich um eine Schiffschaukel, die sich stetig um die eigene Achse dreht. Bis zu 16 Personen finden in den vier Gondeln Platz und schwingen bis zu 22 Meter zur Seite und 25 Meter in die Höhe. 

Startklar: Die Frühjahrskirmes ist eröffnet.

„Unser Highlight in diesem Jahr ist aber der Top Spin“, sagt Langhoff. Langhoffs Top Spin ist die einzige nicht-stationäre Anlage dieser Art in Deutschland. Für Familien mit kleinen Kindern wird er zwei verschiedene Karussells auf den Goethe-Parkplatz stellen. 

Start in die Kirmessaison

„Für uns ist die Frühjahrskirmes in Werdohl in der Regel der Start in die neue Saison“, erklärte Schausteller Langhoff, welchen Stellenwert diese Veranstaltung für seinen Betrieb hat. Zwar ist der Plettenberger auch immer auf dem Neuenrader Gertrüdchen vertreten, die weitaus größere Anzahl von Fahrgeschäften und Ständen bietet er aber jedes Jahr im Frühjahr am Werdohler Lenneufer. 

Öffnungszeiten

Die Kirmes öffnet Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr, ebenso am Montag, 8. April. „Der Montag ist Familientag“, erklärt Langhoff. „Dann gelten in allen Fahrgeschäften ermäßigte Preise.“ 

Tag der Rettungskräfte

Zum Tag der Rettungskräfte laden die DLRG-Ortsgruppe Werdohl, der DRK-Ortsverein, die Malteser, die Rettungshundestaffel Märkisches Sauerland, das Technische Hilfswerk, Feuerwehr und Polizei in die Innenstadt ein. Zwischen 13 und 18 Uhr wollen die Rettungskräfte über ihre Arbeit informieren, ihre Ausrüstung präsentieren, aber auch Unterhaltung bieten. So wird beispielsweise ein Rettungshund abgeseilt, die Feuerwehr wird in Schauübungen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und das DRK wird eine Notfallstation für Teddybären und Plüschtiere einrichten. 

Gewinnspiel

Besucher der von der Werdohl Marketing GmbH organisierten Veranstaltung können auch nicht alltägliche Erlebnisse gewinnen. Die sieben Hilfsorganisationen führen nämlich ein gemeinsames Gewinnspiel durch, für das sie selbst auch die Gewinne zur Verfügung stellen, beispielsweise einen Besuch bei der Feuerwehr oder auf der Polizeiwache oder einen ganzen Tag mit den Rettungshunden. Die Fragen, die bei dem Gewinnspiel zu beantworten sind, beziehen sich natürlich auf die Arbeit der Rettungsdienste. „Ziel des Gewinnspiels ist es, dass sich die Besucher intensiver mit dem Angebot der Rettungskräfte beschäftigen. Sie dürfen deshalb gerne auch dort nachfragen, um die Lösungen zu finden“, sagt Swantje Midderhoff von Werdohl Marketing. 

Offene Geschäfte

Von 13 bis 18 Uhr findet  am Sonntag außerdem in weiten Teilen der Innenstadt  ein verkaufsoffener Sonntag statt. Ausgenommen ist allerdings das Bahnhofsviertel. Darum hatte es im Vorfeld Ärger gegeben. Betroffene Händler waren sauer. Der Grund für die Entscheidung, das Bahnhofsviertel außen vor zu lassen: Verdi hatte mit einer Klage gedroht.

Verkehr

Wegen des Tags der Rettungskräfte fahren die Busse der Märkischen verkehrsgesellschaft (MVG) anders. Die Bushaltestelle an der Christuskirche wird nicht angefahren. Die Busse werden an diesem Tag zwischen 7 und 22 Uhr über die Goethestraße umgeleitet. Weil sie die Haltestelle an der Freiheitstraße nicht anfahren dürfen, halten sie stattdessen am Parkplatz des WK-Warenhauses an der Goethestraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.