Letzter "Lichtblick" vor der Sommerpause

Werdohl - Die Stadtbücherei lädt für Mittwoch, 19. März, wieder zum Kinderkino „Lichtblick“ ein. Ab 14.30 Uhr wird der Film „Zambezia – in jedem steckt ein kleiner Held!“ gezeigt.

Zum Inhalt: Der junge Falke Kai lebt mit seinem strengen Vater Tendai in einem verlassenen Wüstental. Der vereinsamte Racker ergreift die Gelegenheit, mit Zugvögeln Reißaus zu nehmen, und landet in der legendären Vogelstadt Zambezia, für Feinde unerreichbar zwischen Wasserfällen gelegen.

Der tapfere kleine Held lernt rasch neue Freunde kennen und entdeckt, dass die gefräßige Riesenechse Budzo mit den Marabus einen finsteren Plan ausgetüftelt hat, um alle Vogeleier von dort zu stehlen. Aber nur gemeinsam können sie die Räuber aufhalten. Mit diesem Film geht das Kinderkino „Lichtblick“ bis Oktober in die große Sommerpause.

Werdohl aus. Der Film ist ohne Altersbeschränkung. Der Eintritt beträgt 1,30 Euro. Veranstalter ist der Fachbereich Stadtbücherei/Kultur der Stadt Werdohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.