Stadt investiert weiter in die Kita Momo

+
Im Sommer bekam die Kindertageseinrichtung Momo ein neues Dach, jetzt soll weiter saniert werden.

Werdohl - Die Stadt investiert auch in Einrichtungen in den Außenbereichen. Die Kindertagesstätte Momo in Eveking hat einen Sanierungsbedarf in Höhe von etwa 50 000 Euro.

Im Sommer hat die städtische Kindertageseinrichtung ein neues Dach bekommen. Bei einer Besichtigung des Gebäudes Ende September auf Einladung des Jugendamtes konnten sich alle Fraktionen davon überzeugen, dass eine weitere Renovierung nötig sei. Bei dieser Begehung wurde festgestellt, dass die erforderlichen Arbeiten nicht aus den laufenden Mitteln zur Unterhaltung finanziert werden können.

Die Kita Momo ist Familienzentrum im Versetal. Die Verwaltung schreibt: „Neben den pädagogischen Anforderungen, die von der Elternschaft an eine Kita gestellt werden, sind auch der Pflegezustand von Gebäude und Außenanlagen ein nicht zu unterschätzender Faktor, den Eltern bei der Auswahl des Betreuungsplatzes für ihr Kind beachten.“

Für etwa 44 000 Euro soll das Gebäude von außen angestrichen werden, neue WCs seien nötig, ebenso seien allerhand Maler- und Ausbesserungsarbeiten unumgänglich. Für 6000 Euro ist ein neuer Gerätelagerraum für den Außenbereich gewünscht. Dazu wären Pflegearbeiten an Bäumen und Sträuchern rund um den Kindergarten nötig, diese Arbeiten sollen in den nächsten Monaten durch gemeinnützige und zusätzlich tätige Arbeitsgruppen ausgeführt werden. Die Verwaltung versichert den Fraktionen, dass darüberhinaus keine weiteren Kosten anfallen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.