Erstes "Hallentoben für Kids" in diesem Winter

Mädchen und Jungen bis acht Jahre hatten am Sonntag in der Grundschulturnhalle in Kleinhammer ausreichend Gelegenheit, sich so richtig auszutoben. Zum ersten Mal konnte auch Tischtennis ausprobiert werden. ▪

WERDOHL ▪ Kleine Kinder ließen sich von ihren Eltern in die Ringe heben um zu schaukeln, die Größeren kletterten alleine hoch und baumelten auch schon mal an einem Bein.

Bobbycars rollten durch die Turnhalle der Grundschule in Kleinhammer und Bälle flogen hin und her: Am Sonntag hatte das Werdohler Stadtmarketing zum ersten „Hallentoben für Kids“ in diesem Winter eingeladen. Viele Eltern und Großeltern nutzten die Gelegenheit, ihren Nachwuchs mal wieder richtig rennen zu lassen – das kommt im Winter immer gerade bei den aktuellen Temperaturen einfach zu kurz, hörte Organisatorin Susanne Macaluso von einigen der Erwachsenen, die sich über das Angebot freuten.

Aber mehr noch waren die Kinder begeistert, die durch die Halle tobten, die Größeren mit anderen Jungen und Mädchen, die Kleineren gerne noch mit Eltern oder Großeltern im Schlepptau. Mit im Boot war diesmal die Tischtennisabteilung des FC Pungelscheid, deren Mitglieder nicht nur beim Aufbau der Spielgeräte geholfen hatten, sondern auch ein kleines Tischtennisareal eingerichtet hatten. Da erfuhr so mancher Zwerg, dass es gar nicht so einfach ist, den kleinen Ball mit dem Schläger über die Platte hin und her zu spielen.

Bis zu 35 Kinder zählte Susanne Macaluso an diesem Sonntag in der Turnhalle Kleinhammer – mehr hätten es auch kaum sein dürfen, meinte sie lachend, damit alle genug Platz zum Toben hatten. Das „Hallentoben für Kids“ ist gedacht für Jungen und Mädchen bis acht Jahre, die mit Eltern oder Großeltern kommen können. Der zweite Termin in diesem Winter wird in Ütterlingsen sein. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare