40 Teilnehmer bei Neuauflage von Quietschfidel / Einigung beim Thema Umziehen

Kinder laufen über das Wasser

Beim Quietschfidel-Programm werden derzeit insgesamt 40 Werdohler Grundschüler spielerisch ans Wasser gewöhnt. - Foto: Koll

WERDOHL - Drei Schaumstoffmatten werden von den Helfern des SV 08 festgehalten. 19 Kinder, in der Mehrheit Mädchen, Deutsche und Kids mit Migrationshintergrund halten sich die Waage, stehen Schlange. Sie wollen über die Matten laufen. Die blau-weißen Matten schwimmen auf der Wasseroberfläche. Die Schwimmvereins-Mitglieder rütteln sie hin und her. Das Laufen darauf ist sehr schwierig.

Von Michael Koll

Besonders knifflig wird die Aufgabe, weil nur zwei, drei der 19 Mädchen und Jungen schwimmen können. Für die anderen ist dieser Vormittag im Hallenbad eine spielerische Wassergewöhnung. Seit gestern und noch bis morgen läuft die Ferienaktion. Susanne Guder vom SV: „Am Ende der drei Tage sind sie aber alle sehr sicher beim Bewegen im Wasser.“

Quietschfidel heißt das Programm, das die Schüler aller vier Werdohler Grundschulen absolvieren. 40 Mädchen und Jungen haben sich angemeldet. „Viele kommen auch an allen drei Tagen“, weiß Guder.

Am Rande berichtet die SV-Geschäftsführerin Guder, dass es nach einem Klärungsgespräch eine Einigung mit dem Bäderbetrieb gegeben hätte bezüglich der Hilfe durch Eltern beim Umziehen der Kinder beim Vereinstraining: „Zwei Mütter und zwei Väter dürfen nun stellvertretend mit in die Umkleiden.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare