99,9 Prozent der Viren sollen abgetötet werden

Kampf gegen das Virus: Werdohler Bahnhof bekommt den Anti-Corona-Lack

Am Bahnhofsaufzug in Werdohl werden Kontaktflächen mit dem Anti-Corona-Lack beschichtet.
+
Am Bahnhofsaufzug in Werdohl werden Kontaktflächen mit dem Anti-Corona-Lack beschichtet.

Die Deutsche Bahn will an 209 Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen häufig genutzte Kontaktflächen wie Aufzugknöpfe und Handläufe mit einem Anti-Corona-Lack beschichten. Der Lack töte rund 99,9 Prozent aller Coronaviren und andere Keime ab, hieß es

Nachdem die Arbeiten auf den ersten Bahnhöfen kurz vor Weihnachten angelaufen sind, soll in den kommenden Wochen auch der Bahnhof in Werdohl diesen Speziallack bekommen. Durch das Auftragen des Anti-Corona-Lacks auf häufig genutzte Kontaktflächen soll die Gefahr von Schmierinfektionen minimiert werden.

Bis Ende Februar sollen die Arbeiten auch in Werdohl erfolgt sein. Das Land finanziert die Maßnahme aus dem Sonderprogramm kommunale Verkehrsinfrastruktur mit insgesamt 200 000 Euro.

„Die Fahrgäste dürfen sich am Werdohler Bahnhof also bald ein Stück sicherer fühlen, denn mit dem neuartigen Lack ist eine Ansteckung mit Covid-19 durch eine Schmierinfektion fast unmöglich“, sagt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schick zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare