Kaiserhof: Kanalbau und Asphaltierung bald erledigt

+
Im Bereich Kaiserhof haben die Asphaltarbeiten begonnen.

Werdohl - Die Beeinträchtigungen durch die Kanalbauarbeiten im Bereich Kaiserhof in Kleinhammer gehen dem Ende entgegen.

Nachdem alle Leitungen gelegt und Hausanschlüsse vorgenommen wurden, wurden zwischen den Einmündungen Obere Heide, Hesmecke und Im Kamp, wo es notwendig war, Randsteine gesetzt und die Fahrbahn mit Schotter aufgefüllt. 

Am Mittwoch wurde damit begonnen, an der Einmündung Obere Heide und Heideberg die erste Asphaltschicht aufzutragen. Eine Maßnahme, die in weiteren Abschnitten talwärts fortgesetzt wird. Laut Auskunft des Tiefbauamtes soll es möglich sein, während der Arbeiten an der Einmündung zur Straße Im Kamp dort ein- und ausfahren zu können. Es werde allerdings mit teilweiser Vollsperrung gearbeitet, sodass mit Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen sei. 

Die Asphaltierung soll am Montag durchgeführt werden, Restarbeiten am Dienstag und Mittwoch. Die ausführende Baufirma Kebbin aus Attendorn solle die Anwohner darüber informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.