Kaffee steht im Mittelpunkt des Kultur-Cafés

Die „koffeinhaltigen Texte“ liest unter anderem die schauspielerisch versierte Rezitatorin Bärbel Meyrich.

WERDOHL ▪ Unter dem Motto „Kaffee für alle Sinne“ lädt der Beirat des Kulturvereins Werdohl gemeinsam mit der Stadt Werdohl für kommenden Sonntag, 11. November, um 16 Uhr (Einlass 15.30 Uhr) zu einer Veranstaltung der Reihe Kultur-Café ins Kleine Kulturforum an der Goethestraße ein.

Im Mittelpunkt stehe dieses Mal das beliebte Kultgetränk Kaffee selbst, schreiben die Verantwortlichen in ihrer Ankündigung. „Heiß wie die Hölle, süß wie die Liebe und schwarz wie die Nacht“ – all das könne Kaffee sein.

Geschichten von historischen Kaffeeschnüfflern und Kaffeeschänken, gefährlichem Kaffeeschmuggel, altertümlichen Kaffeemühlen und explodierenden Kaffeemaschinen stehen unter anderem auf dem Programm. Die „koffeinhaltigen Texte“ lesen die schauspielerisch versierten Rezitatoren Bärbel Meyrich und Klaus Finke, die in dieser Reihe bereits im Kleinen Kulturforum großen Erfolg hatten, teilen die Veranstalter mit.

Auch für die passende musikalische Begleitung werde an diesem Nachmittag gesorgt. So werden Inna Kogan an der Violine und Detlef Seidel am Klavier unter anderem den „Walzer“ von Franz Schubert und das „Menuett“ von Ludwig van Beethoven zu Gehör bringen.

Für Kaffee und Kuchen sei natürlich ebenfalls gesorgt. Karten gibt es im Reformhaus Hardt zum Preis von acht Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare