Jubiläumsparty im Freibad

Der sogenannte Eisberg gehört zu den Hauptattraktionen während der Freibad-Party.

WERDOHL ▪ Mit einer Party – statt eines offiziellen Festaktes – soll am kommenden Freitag, 23. Juli, an das 75-jährige Bestehen des Ütterlingser Freibades erinnert werden. Es wurde (wie berichtet) am Pfingstsonntag, 11. Juni 1935, vom damaligen Bürgermeister Hagedorn feierlich eröffnet und hat insbesondere seit den siebziger Jahren einen grundlegenden, vorteilhaften technischen und optischen Wandel durchlaufen.

Die Party am kommenden Freitag – an dem die Badegäste ganztags freien Eintritt haben – beginnt ab 15 Uhr mit diversen Kinderattraktionen außer- und innerhalb des Wassers. Eine Hüpfburg und Rollenrutsche werden aufgebaut. Im Wasser treibt der Eisberg, Wassertrampolin ist möglich, und wer klein genug ist, kann in großen Bällen laufen.

Die Tauchschule Sorpesee bietet im Sprungbecken kostenloses Schnuppertauchen an; ein Punkt, der immer wieder großes Interesse hervorruft, wobei auch blutige Anfänger unter sachkundiger Anleitung einen Tauchgang unternehmen dürfen.

Bevor die Coverband Comeback ab 17 Uhr ihren vermutlich fünfstündigen Einsatz beginnt, wird Schwimmmeister Uwe Dickmann in einem kleinen offiziellen Teil an die Geschichte und Entwicklung des Freibades erinnern.

Party – das heißt auch Versorgung mit Speisen und kühlen Getränken. Dafür sorgt in erster Linie der Kiosk-Pächter Tank, aber auch Uwe Dickmann und sein Team stehen hier in nichts nach. Sie richten einen Hotdog-Stand und eine Cocktailbar ein, in der sowohl alkoholische, als auch alkoholfreie Getränke angeboten werden.

Sicher ist hingegen: Das sonst so beliebte Lagerfeuer mit Stockbrotbacken an der Lenne wird es bei diesem Fest nicht geben. Uwe Dickmann verwies angesichts der trockenen und heißen Witterung auf die bestehende Waldbrandgefahr.

Rainer Kanbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare