Jubiläum geht zu Ende

WERDOHL ▪ Beim zweiten Bahnhofsfest des laufenden Jahres war sie gestern letztmalig zu sehen: die umfassende Ausstellung von Heinz-Werner Turk zum Thema 150 Jahre Schienenstrecke Ruhr-Sieg. Und das ließen sich viele Eisenbahnfreunde nicht entgehen. Von Michael Koll

Erstmals und oft auch zum wiederholten Male schauten sich weit mehr als 200 Werdohler die Ausstellung mit deutlich mehr als 400 Exponaten im Bahnhofs-Foyer an. Vor dem Gebäude gab es derweil frische Waffeln und knusprige Würstchen, dahinter, auf dem Gleis 3, fuhren aktuelle sowie historische Züge ein und ab.

Auf dem Treppenüberweg standen zahlreiche Schaulustige, um einmal eine Dampflok aus nächster Nähe zu betrachten. Das Jubiläumsjahr neigt sich damit langsam dem Ende zu.

Am Dienstag geht es dann um die zurückliegenden eineinviertel Jahrhunderte. Unter dem Motto „125 Jahre Öffentlicher Personennahverkehr im Märkischen Kreis“ stehen bei einer MVG-Feier Busse und nicht Eisenbahnen im Vordergrund.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare