Jörg Braszus ist der neue Bezirksbeamte in Werdohl

+
Wachleiter Volker Bootz (links) und Hauptkommissar Andreas Laubrock (rechts) begrüßen den neuen Bezirksbeamten Jörg Braszus in Werdohl.

Werdohl - Jörg Braszus ist der neue Bezirksbeamte der Werdohler Polizei. Der 58-jährige Hauptkommissar ist seit Jahresbeginn zuständig für die Bereiche Königsburg, Pungelscheid, Versetal und Versevörde.

„Nach 15 Jahren Bürodienst möchte ich wieder den direkten Kontakt mit den Bürgern suchen und ansprechbar für deren Sorgen und Nöte sein“, sagt Polizeihauptkommissar Jörg Braszus. Seit 1. Januar ist der gebürtige Werdohler, der zuletzt bei der Direktion Verkehr in Lüdenscheid die Anzeigenbearbeitung erledigt hatte, auch dienstlich zurück in seiner Heimatstadt und der neue Bezirksbeamte für die Bereiche Königsburg, Pungelscheid, Versetal und Versevörde. 

Der 58-Jährige tritt die Nachfolge von Horst-Dieter Kornmesser an, der Ende März pensioniert wird und seit 2012 Bezirksbeamter war. Braszus teilt sich die Aufgabe des Bezirksbeamten weiterhin mit Hauptkommissar Andreas Laubrock, der für die übrigen Werdohler Ortschaften zuständig ist. 

Eine "erfüllende Tätigkeit"

„Bisher ist die Aufgabe absolut so, wie ich sie mir vorgestellt habe und eine erfüllende Tätigkeit, von der ich mir gut vorstellen kann, sie bis zu meiner Pensionierung auszuüben“, sagt Braszus, der viel zu Fuß in seinem Abschnitt unterwegs und auch donnerstags häufig auf dem Wochenmarkt anzutreffen ist, um den direkten Draht zu den Bürgern zu suchen. 

„Ich ermuntere alle die Bezirksbeamten anzusprechen, wenn sie auf der Straße unterwegs sind und die Bürger ein Problem oder Anliegen haben. Immer wieder bekommen wir die Rückmeldung, dass die Menschen sehr froh sind, wenn sie einen Beamten in ihrem Bereich sehen“, sagt Wachleiter Volker Bootz. „In der Regel freuen sich die Menschen, wenn sie mich sehen“, sagt auch Braszus. Und der zweite Bezirksbeamte Andreas Laubrock ergänzt: „Zum Bezirksdienst haben viele Bürger einen ganz anderen Bezug als zu den Beamten im Wachdienst, erzählen uns deshalb häufig auch ganz andere Sachen.“ 

Verkehrserziehung und Schulwegüberwachung

Neben dem direkten Kontakt zu den Bürgern gehören die Schulwegüberwachung und die Verkehrserziehung mit den Werdohler Grundschul- und Kindergartenkindern zu den wichtigen Aufgabenbereichen des neuen Bezirksbeamten Braszus. „Auch diese Arbeit läuft bereits und ist speziell in der dunklen Jahreszeit extrem wichtig“, sagt Braszus. 

Kontakt zum neuen Bezirksbeamten Jörg Braszus können die Werdohler auch über die Wache unter Tel. 0 23 92 / 9 39 90 aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare