50 Jahre Elektro-Loks: Ausstellung

+
Am 14. Mai 1965 fuhr die erste Elektro-Lok festlich geschmückt in den Werdohler Bahnhof ein.

Werdohl - Vor 50 Jahren – am 14. Mai 1965 – erfolgte auf der Ruhr-Sieg-Strecke die Umstellung von Dampf- auf Elektro-Loks. Anlässlich dieses Jubiläums plant der Eisenbahnstammtisch des Heimat- und Geschichtsvereins eine Ausstellung.

Ab Mai sollen im Stadtmuseum Bilder aus der Zeit der Umstellung ausgestellt werden. Schon im Jahr 1962 hätten damals die Umbauarbeiten an den Tunneln begonnen, erläuterte Reiner Müller vom Eisenbahnstammtisch. Alle drei Tunnel – in Ütterlingsen, Werdohl und am Baukloh – mussten verändert werden. „Die Gleise mussten tiefer gelegt werden“, sagte Müller. Denn die neuen Loks brauchten genug Platz zwischen den Gleisen und dem Fahrdraht.

Als alles fertig war, machten sich am 14. Mai 1965 zwei festlich geschmückte E10-Loks auf den Weg. Eine startete in Dortmund, die andere fuhr in Frankfurt los; in Siegen trafen sich die beiden Züge. Wie an vielen anderen Orten wurden die beige-blauen Loks auch in Werdohl ausgiebig bestaunt.

Eine Miniatur-Version des geschmückten Zuges können die Werdohler im Mai im Modell des Ütterlingser Viaduktes im Stadtmuseum anschauen. Aber auch jetzt gibt es dort schon etwas zu sehen. Denn Reiner Müller hat das Modell so umgestaltet, dass der Tunnel aussieht wie zur Zeit des Umbaus vor mehr als 50 Jahren.

Wer noch Fotos oder Artikel aus Fachzeitschriften aus der Zeit der Elektrifizierung hat und sie für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bei Reiner Müller vom Eisenbahnstammtisch unter der Rufnummer 02392/10199. - Von Constanze Raidt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare