Hundekotbeutel akzeptiert

+
Optikermeister Thomas Jung (r.) spendete die 45 000 Hundekotbeutel, die der Bürgerstammtisch in den kommenden Monaten an die entsprechenden Standorte verteilt. J

WERDOHL ▪ Die fünf Hundekotbeutelspender im Stadtgebiet sind wieder für die nächsten Monate versorgt, Optikermeister Thomas Jung spendete 45 000 Beutel. Gestern übergab Jung die Beutel an den Bürgerstammtisch, der sich seit ungefähr fünf Jahren speziell für die Hygienie an der Lennepromenade einsetzt.

Manfred Hoh vom Bürgerstammtisch berichtete, dass die letzte Spende von 40 000 Beuteln von März bis Dezember gereicht habe. Es würden in immer kürzer werdenden Zeitabständen immer mehr Beutel nachgefragt. Das sei ein gutes Zeichen für die Akzeptanz. Ungefähr 365 000 Häufchen fielen pro Jahr in der Stadt an, sei einmal ausgerechnet worden. Vier Spender sind in der Innenstadt angebracht, einer in Ütterlingsen. Die Mitglieder des Bürgerstammtisches sorgen für regelmäßigen Nachschub.

Hoh sagte, dass das Thema Sauberkeit in der Stadt beim Bürgerstammtisch am 9. Januar besprochen werde. Als Bußgeld für einen unerlaubt liegen gelassenen Hundehaufen gebe es derzeit keine feste Größe, so Hoh. Er wünschte sich seitens des Ordnungsamtes die Festlegung eines einheitlichen Bußgeldes.

Der stellvertretende Bürgermeister Dirk Middendorf bedankte sich gestern beim Bürgerstammtisch und bei Thomas Jung für deren Engagement. ▪ heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare