Hochzeitskollekte für den Kindergarten

Melanie Kretzer (rechts) erlebt, wie gut der Leuchtkübel bei den Mädchen und Jungen der St. Bonifatius-Kindertagesstätte in Eveking ankommt. -  Foto: Kanbach

Werdohl - Die Verbundenheit mit dem Kindergarten, in dem man vor langer Zeit selbst einmal betreut wurde, ist mitunter sehr stark ausgeprägt. Das ist auch bei Matthias und Melanie Kretzer, geborene Knoche, so. Als die beiden sich im Juni im Rahmen der kirchlichen Trauung das Ja-Wort gegeben hatten, waren sie sich einig: Das Geld aus der Kollekte sollte – umgewandelt in eine Sachspende – der St. Bonifatius-Kindertagesstätte in Eveking zur Verfügung gestellt werden.

Beide hatten dort, an der Kirchstraße, vor rund drei Jahrzehnten eine schöne Zeit verlebt und wollten mit ihrer Spende ein kleines Zeichen der Dankbarkeit setzen. Da die Tagesstätte mit Spielen und Spielsachen ohnehin gut ausgestattet ist, gab es am Donnerstag etwas ganz Besonderes.

Melanie Kretzer überreichte der Leiterin der Einrichtung, Helma Neuberger, einen sogenannten Leuchtkübel, den die Mädchen und Jungen natürlich sofort ausprobieren mussten.

Besagter Kübel – eher eine flache Trommel – ist im Innenraum mit Glühbirnchen ausgestattet, die mit Hilfe einer Fernsteuerung in verschiedenen Farben leuchten können. Das transparente, von unten angestrahlte Trommelfell kann mit Sand oder Reis bestreut werden, sodass die Kinder die Fläche kreativ gestalten können – etwa durch Handabdrücke, Strichmännchen oder Symbole.

Den Hintergrund für ausgerechnet diese Spende skizzierte Helma Neuberger so: „Es ist wichtig, dass die Kinder auch mal zur Ruhe kommen und sich nicht nur mit lebhaften Spielen beschäftigen.“

Von Rainer Kanbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare