High-Tech-Blitzer hat neuen Standort in Werdohl

+
Seit einigen Tagen wird an der langen geraden Strecke in Dresel in Fahrtrichtung Altena geblitzt.

Werdohl - Der High-Tech- Blitzer des Märkischen Kreises hat einen neuen Standort bekommen. Seit einigen Tagen steht er nun an der B 236 in Dresel, wenige Meter entfernt von dem alten Starenkasten.

Etwas mehr als vier Monate lang stand das 120 000 Euro teure Gerät am Höhenweg gleich gegenüber des alten Starenkastens und hat dort viele Autofahrer auf der geraden Strecke bremsen lassen. Doch offensichtlich bemerkten längst nicht alle Verkehrsteilnehmer den mobilen Blitzer. In der Zeit vom 19. Juni bis 29. Oktober registrierte der Märkische Kreis stolze 2436 Geschwindigkeitsüberschreitungen. 

Mit 148 km/h unterwegs statt der erlaubten 70 km/h

Der schnellste Fahrer rauschte mit 148 Kilometern in der Stunde zwischen der alten und der neuen Radaranlage hindurch. Erlaubt sind an der Stelle 70 km/h. Ihm und 34 weiteren Autofahrern brachte diese Fahrweise ein Fahrverbot ein. 

Insgesamt müssen nach den Kontrollen 2066 Autofahrer ein Verwarngeld zahlen, 370 zahlen das deutlich höhere Bußgeld. Geblitzt hat der Enforcement Trailer insgesamt für etwa 15 Wochen Fahrer in Fahrtrichtung Werdohl und für etwa vier Wochen Fahrer in Richtung Lüdenscheid. Auffällig ist dabei, dass in Richtung Werdohl etwa 145 Verstöße auf eine Woche kommen, in Richtung Lüdenscheid sind es nur etwa 64 pro Woche. 

Neuer Standort in Dresel

Nun steht der Radar-Anhänger in Dresel und blitzt zu schnelle Autofahrer auf dem Weg nach Altena. Wie lange das Gerät dort stehen bleiben wird, konnte Hendrik Klein, Pressesprecher des Kreises, nicht sagen. Als letzte Station ist für den Blitzer die L 561 in Herscheid geplant. 

Gemietet ist der Enforcement Trailer noch bis Frühjahr nächsten Jahres. Darüber, ob der Kreis den Vertrag verlängern, oder sich ein solches Gerät anschaffen möchte, wollte der Pressesprecher ebenfalls keine Auskunft geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare