Herzzerreißend romantisch im Festsaal Riesei

Im Film „Harry & Sally“ kommt es im Restaurant zu einer der bekanntesten Szenen, am Donnerstag wird die Liebeskomödie in Werdohl auf die Bühne gebracht.

WERDOHL ▪ Der Film „Harry & Sally“ enthält wohl eine der berühmtesten Szenen der Filmgeschichte – daher dürfen sich die Werdohler Zuschauer auch auf einige pikante Momente freuen, wenn am Donnerstag, 8. März, das gleichnamige Theaterstück im Festsaal Riesei aufgeführt wird.

Die Filmkomödie von Rob Reiner mit Meg Ryan und Billy Crystal in den Titelrollen ist vor allem bekannt, weil Harry beim Dinner im New Yorker Restaurant behauptet, er würde es merken, wenn ihm eine Frau sexuelle Befriedigung vortäuscht und Sally daraufhin beschließt, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Der Film glänzte damals durch pointiert witzige Dialoge und eine herzzerreißend romantische Liebesgeschichte; heute erobert die Geschichte als Schauspiel die Bühne.

Wie im Film beginnt auch im Theaterstück alles ganz unromantisch. Als Harry und Sally sich zum ersten Mal begegnen, liegen sie sich sofort in den Haaren. Harry will mit der frisch nach New York gezogenen Sally ins Bett; blöderweise ist er mit ihrer besten Freundin zusammen. Da vertröstet ihn Sally doch lieber auf die Freundschaft. Für Harry ein eigenartiges Angebot. Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau? Unmöglich. So trennen sich ihre Wege, um sich fünf Jahre später wieder zufällig zu kreuzen, zu verlieren und nach weiteren sechs Jahren schließlich erneut zu begegnen. Harry ist frisch von seiner Frau verlassen, Sally von ihrem langjährigen Freund getrennt. Die zwei Singles entwickeln eine enge Freundschaft. Muss sich Harry vom Gegenteil seiner Geschlechtertheorie überzeugen lassen? Oder kommt am Ende der Sex, oder noch viel schlimmer, die Liebe dazwischen?

Die Bühnenfassung von Marcy Kahan richtet den Hollywoodklassiker originell und geschickt für die Bühne ein und bietet so die ideale Grundlage für einen schlagfertig witzigen wie romantischen Theaterabend. „Harry & Sally“ wird am Donnerstag um 19.30 Uhr im Festsaal Riesei aufgeführt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Rathaus, Zimmer 206. Sie können auch vor der Veranstaltung im Foyer gekauft werden. Der Preis beträgt 10 oder 12 Euro, je nach Sitzplatz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare