Herbert Maas „kam nie vom Weg ab“

+
Mit dem Namen Herbert Maas sind die Geschicke der FSV verbunden.

WERDOHL -  Im Alter von 62 Jahren ist bereits am Montag Herbert Maas verstorben. Lange Jahre war er Funktionär der FSV Werdohl. Mitte Juni 2000 wurde er deshalb auch vom Stadtsportverband geehrt.

In der Laudatio auf ihn hieß es seinerzeit, Maas habe „immer ganz im Dienste der FSV gehandelt“ und „sich rückhaltlos für die Belange der FSV eingesetzt“. Dabei sei er „nie von seinem gerade Weg zum Wohle der FSV“ abgekommen. Er habe einen „Idealismus aufgebracht“, der über jedes normale Maß gegangen sei.

Von Mitte der 80er-Jahre an bekleidete Herbert Maas unterschiedliche Funktionen im heimischen Fußballverein. So war er 2. Vorsitzender, Beisitzer und Pressesprecher. Im Zuge dessen habe er auch große Veranstaltungen – wie die Entenregatta, Volltreffer, Ballzauber und Passkontrolle – mit organisiert. Sie seien alle „untrennbar mit dem Namen Herbert Maas verbunden“.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, 17. Dezember, ab 11 Uhr in der katholischen Kirche St. Petrus Canisius in Eveking statt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare