Helden sind willkommen: Traumjäger laden zum Rollenspiel-Nachmittag

+
Bücherei-Leiterin Klaudia Zubkowski freut sich, die Traumjäger schon zum siebten Mal in der Bücherei begrüßen zu können. Andreas Haubrichs hofft auf viele neue Interessenten. 

Werdohl - Rollenspiele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – und der Verein Traumjäger findet ständig neue Anhänger. Dementsprechend rechnet Andreas Haubrichs auch mit neuen Gesichtern, wenn es am Samstag, 24. November, zwischen 13 und 18 Uhr in der Stadtbücherei heißt „Helden gesucht“.

Bereits zum siebten Mal bietet der Verein Interessierten dort die Möglichkeit, das Tisch-Rollenspiel kennenzulernen. Erstmals sind dazu bereits Jugendliche ab zwölf Jahren willkommen. 

„Wir konnten inzwischen eine Jugendgruppe einrichten, die sich einmal monatlich trifft“, erzählt Haubrichs. Für die jungen Rollenspieler würden die Spielregeln vereinfacht und entsprechende Systeme angeboten. 

Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es übrigens nicht. „Bei uns sitzen Spielleiter mit Mitte 50 gemeinsam mit Spielern am Tisch, die Anfang 20 sind“, sagt Haubrichs und stellt fest: „Auch das macht den Reiz der Rollenspiele aus.“ 

Wer am 24. November dabei sein will, benötigt keine Vorkenntnisse. Stift, Papier und Würfel liegen an diesem Nachmittag zum Aufbruch in die fiktive Welt bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare