Duschen in der Riesei-Sporthalle bleiben kalt

+
In diesem Kessel steckt die defekte Heizspirale. Ralf Wiese, Hausmeister am Riesei, hat am Montag entdeckt, dass etwas im Heizungssystem nicht stimmt.

Werdohl - „Ärgerlich und teuer“ – so beschreibt Peter Guido Grau, Mitarbeiter der Abteilung Bauen und Immobilienmanagement der Stadt Werdohl, den neuesten Defekt in der Sporthalle Riesei: Eine Heizspirale ist kaputt, für die Duschen steht kein warmes Wasser zur Verfügung.

Dass im Heizungssystem etwas nicht stimmt, entdeckte Ralf Wiese, Hausmeister im Schulzentrum Riesei, am Montagvormittag: Beim Ablesen des Manometers stellte er fest, dass der Wasserdruck viel höher war als gewöhnlich.

„Viel zu hoch. So ein Überdruck ist auf Dauer tödlich für jede Heizungsanlage“, stellt Grau fest. Statt der üblichen 1,8 Bar habe das Manometer einen Wert von mehr als 4 Bar angezeigt. „Nachts, wenn kein Wasser benötigt wird, war der Druck dann sogar noch höher.“

Unverzüglich wurden Handwerker mit der Fehlersuche beauftragt. „Die haben festgestellt, dass die Heizspirale in dem 1500-Liter-Kessel durchkorrodiert ist“, erklärt Grau. Der riesige Tauchsieder kommt bei der Erwärmung des Duschwassers zum Einsatz.

Das Manometer zeigt den Wasserdruck in der Heizungsanlage an. Ist der Druck zu hoch, kann das der gesamten Anlage schaden, erklärt Peter Guido Grau.

Durch den Defekt sei warmes Wasser zurück in die Heizspirale gedrückt worden. „Das hat dann den Überdruck in der Heizungsanlage verursacht“, erläutert der Verwaltungsmitarbeiter. Damit die gesamte Anlage keinen Schaden nimmt, sei der Warmwasserspeicher sofort vom Netz genommen worden.

Deshalb müssen die Sportler, die in der Halle trainieren, jetzt vor Ort auf die gewohnte warme Dusche verzichten. „Das trifft vor allem die Handballer. Sie nutzen die Duschen hier regelmäßig“, erklärt Grau.

Wie lange es dauert, bis der Defekt behoben ist, könne momentan nur geschätzt werden. „Ich denke, der Zeitraum wird sich zwischen einer und drei Wochen einpendeln“, schätzt Grau – und erklärt weiter: „Solche Heizspiralen liegen nicht unbedingt überall auf Lager. Wir werden sehen, aus welcher Ecke Deutschlands uns eine geliefert wird.“

Auch bezüglich der Kosten wisse er noch nichts Genaues, sagt der Mitarbeiter der Abteilung Bauen und Immobilienmanagement. „Sie werden sich wohl auf 2500 bis 5000 Euro belaufen“, meint Grau. Die Heizspirale, die in der Dreifachturnhalle Riesei zur Erwärmung des Duschwassers dient, ist jetzt nicht zum ersten Mal kaputt: Bereits vor circa sechs Jahren musste ein entsprechendes Ersatzteil in den 1500-Liter-Kessel eingebaut werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare