Intelligente Heizung für die Gesamtschule

In der Gesamtschule werden derzeit neue Heizungsrohre verlegt. Zukünftig soll dort die Temperatur für jeden Raum einzeln geregelt werden können. Foto: Koll

Werdohl - Als die Mitarbeiter diverser Firmen sich jetzt daran machten, die Heizungsanlage in der Albert-Einstein-Gesamtschule von Grund auf auf neue Beine zu stellen, staunten sie nicht schlecht.

Die Leitungskreise, die von den Pumpen im Keller aus ins Gebäude gingen, waren derart verzweigt und unsortiert, dass es gar keinen Sinn ergab. Peter Guido Grau von der städtischen Abteilung Bauen und Immobilienmanagement erklärte: „Wenn in den Ferien beispielsweise nur in der Verwaltung die Heizung laufen sollte, musste der komplette Gebäudekomplex geheizt werden.“

Umso erfreulicher ist es, dass nun ein intelligentes Heizsystem für den 160 Räume umfassenden Komplex installiert wird. Im Zuge dessen werden auch neue Heizungsrohre verlegt und die Pumpen im Schul-Keller erneuert. Die Verlegung der neuen Heizungsrohre wird in etwa zweieinhalb Wochen erledigt sein. Die gesamte Baumaßnahme, hofft Grau, wird bis zum Ende des Jahres über die Bühne gegangen sein.

Beteiligt an den Arbeiten sind das Heizungsbauunternehmen Hohage (Nachrodt-Wiblingwerde), Elektro Rademacher (Werdohl), die Ingenieurgemeinschaft CTI (Finnnentrop) und die Schreinerei Hesse (Affeln). Das Gesamtvolumen der Investition liegt bei rund 68.000 Euro.

Mit dem künftigen intelligenten Heizsystem ist es dann möglich, für jeden Raum separat die Zimmertemperatur aufs Grad genau zu regeln – und zwar auch mit unterschiedlichen Vorgaben für verschiedene Tageszeiten. Die Regelung erfolgt zentral und kann nicht von den Lehrern oder Schülern beeinflusst werden.

Vor die neuen Heizungsrohre kommt eine Dämmschicht, davor eine Holzverkleidung. Vor diese werden die alten Heizkörper, die derzeit abmontiert sind, wieder neu aufgehängt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.