Stegemann führt Reservisten

+
Torsten Stegemann (stehend, rechts) wurde einhellig zum neuen Vorsitzenden der Reservistenkameradschaft Werdohl-Neuenrade gewählt. Zu seinen ersten Amtshandlungen gehörten zahlreiche Ehrungen verdienter Mitglieder.

Werdohl - Torsten Stegemann ist neuer 1. Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Werdohl-Neuenrade. 18 Anwesende wählten ihn bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend auf Gut Bockeloh.

Stegemann folgt damit auf Detlev Seegmüller, der der Kameradschaft zwei Jahrzehnte vorstand. Seit der ehemalige Vorsitzende im März 2017 verstarb, hatte sein Nachfolger die Kameradschaft kommissarisch geleitet.

Ebenfalls gewählt wurden am Samstag die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Oliver Kleiner und Volker Janko, Kassierer Sven Schaarschmidt und Schriftführer Philip Hartstein. Der neue Vorsitzende Stegemann, der gleichzeitig seit zwei Jahren Kreisvorsitzender der Reservisten ist, gedachte in seiner Begrüßungsrede seinem Vorgänger.

Aus Respekt vor Seegmüller verzichtete Stegemann darüber hinaus jedoch ausnahmsweise auf einen weiteren Jahresrückblick. Im weiteren Verlauf des Abends ehrte der neue erste Mann der Reservistenkameradschaft Bernd Kerkenberg, Oliver Kleiner, Gerd Molitor, Bernd-Jochen Peters, Lars Pfützenreuter, sowie Sven Schaarschmidt für besondere Dienste. Sie erhielten allesamt eine Urkunde sowie den Verdienstorden in Bronze vom Landesverband.

Beim Ausblick auf die kommenden zwölf Monate hob Vorsitzender Stegemann folgende Termine besonders hervor: Am Samstag, 3. März, werden Mitglieder der Reservistenkameradschaft Werdohl-Neuenrade mit Kameraden aus Plettenberg gemeinsam eine Brandschutz-Ausbildung im und am Feuerwehrgerätehaus Eveking absolvieren.

 Los geht es an dem Tag um 10 Uhr. Am Samstag, 7. April, findet dann Vergleichsschießen mit den Plettenberger in der Nachbarstadt statt. Vom 18. bis zum 29. Juni befinden sich einige Mitglieder der Kameradschaft Werdohl-Neuenrade in Italien – genauer gesagt führt die diesjährige Tour in die Toskana.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare