Zwischen Ütterlingsen und Höllmecke

Hangsicherung: Wieder Baustelle auf der B 236

An der B 236 haben zwischen Ütterlingsen und Höllmecke die Hangsicherungsarbeiten begonnen.
+
An der B 236 haben zwischen Ütterlingsen und Höllmecke die Hangsicherungsarbeiten begonnen.

Pünktlich haben am Montag die Hangsicherungsarbeiten an der B236 zwischen dem Ortsausgang in Ütterlingsen bis zur Einmündung Höllmecke begonnen.

Ein Arbeitstrupp hat im Auftrag der Felssicherungsfirma Feldhaus mit dem Freischneiden der bereits bestehenden Anlagen begonnen. Firma Feldhaus wird danach die reparaturbedürftigen Fangzäune wieder instand setzen. Für diese Arbeiten ist die B 236 halbseitig gesperrt und der Verkehr wird mit einer Ampelregelung vorbei geführt.

Der Verkehr wird über eine Ampelanlage geregelt. Autos und Lastwagen werden einspurig am Baustellenbereich vorbeigeführt.

Die Freischnittarbeiten sind mit der Vollsperrung für die notwendigen Restarbeiten an der Neuenrader Straße in Werdohl vom 18. bis 29. Januar abgestimmt und koordiniert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare