Gutachten liegt vor

Hangrutsch am Pungelscheider Weg: Stadt muss zahlen

+
Das vor ein paar Wochen geschaffene Provisorium der Absicherung durch schwere Betonklötze könne möglicherweise auch Teil der endgültigen Lösung sein.

Werdohl – Der Streit um die Übernahme der Kosten für die Beseitigung des Hangrutsches am Pungelscheider Weg ist so gut wie entschieden.

Der Bau des dortigen Gehweges habe nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass dort im Frühjahr 2019 der Hang ins Rutschen geraten ist, zitierte Fachbereichsleiter Thomas Schroeder im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung aus dem mittlerweile vorliegenden Gutachten. 

„Damit sind wir an Bord“, formulierte Schroeder, dass die Stadt bei der Übernahme der Kosten für die Befestigung des Hangs zumindest beteiligt sei. Jetzt werde nach einer Lösung gesucht, wie der Hang dauerhaft gesichert werden kann, skizzierte Schroeder das weitere Vorgehen. 

Das vor ein paar Wochen geschaffene Provisorium der Absicherung durch schwere Betonklötze könne möglicherweise auch Teil der endgültigen Lösung sein, deutete der Fachbereichsleiter an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare