Halloween-Party mit guter Stimmung

+
Benny Peiser (links) stellte sein Können an den sechs Saiten eindrucksvoll unter Beweis.

WERDOHL -   Halloween-Party in „Pöngses Wohnzimmer“. Dieser Aufruf wirkte. Das Wolfman Blues Orchestra hatte schon zu Beginn des Abends leichtes Spiel. Frontmann Benjamin Peiser stellte sein Können eindrucksvoll unter Beweis und wurde im Anschluss an seinen instrumental geprägten Gig erst nach einer hymnenartigen Zugabe von der Bühne gelassen.

Der Boden für einen abermals gelungenen Konzertabend unter dem Dach von Jürgen Krutzsch war bereitet und die vielen Gäste im Alt Werdohl schienen perfekt eingestimmt, um anschließend mit der Deep-Purple-Tibute-Band Cry Free abzurocken – auch ohne Halloween-Verkleidungen.

Von Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.