Neue Vorstände

Großes Unternehmen im MK strukturiert den Vorstand um

Einfahrt zum Vossloh-Werk in Werdohl.
+
Die Vossloh AG in Werdohl.

Ein börsennotiertes Unternehmen aus dem Märkischen Kreis hat in dieser Woche seinen Vorstand umstrukturiert: Ein Vorstandsmitglied ist nach nur einem Jahr ausgeschieden, dafür sind zwei andere nachgerückt.

Werdohl - Im Vorstand des Bahntechnikkonzerns Vossloh gibt es personelle Veränderungen. Der erst vor einem Jahr eingetretene Dr. Karl Martin Runge (56) scheidet wieder aus und wird das Unternehmen verlassen. Dafür rücken gleich zwei bekannte Kräfte in die Führungsetage des börsennotierten Ungternehmens aus Werdohl auf.

Der Aufsichtsrat der Vossloh AG habe in seiner Sitzung am Dienstag Änderungen im Vorstand der Gesellschaft beschlossen, teilte das Unternehmen mit. Mit Wirkung vom 1. November werde der Vorstand der Vossloh AG unter Vorsitz von Oliver Schuster von gegenwärtig zwei auf drei Personen erweitert. Dr. Thomas Triska und Jan Furnivall seien für die nächsten drei Jahre als weitere Mitglieder des Vorstands bestellt worden.

Dr. Thomas Triska wird nach Angaben des Ungternehmens die Verantwortung für das Finanzressort sowie Investor Relations übernehmen. Jan Furnivall, der aus der Rechtsabteilung von Vossloh kommt, übernehme als Chief Operating Officer die Ressorts Vertrieb und Technik sowie Environment, Health and Safety (EHS), ist also für den Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz im Unternehmen verantwortlich.

Beide neuen Vorstandsmitglieder sind bestens mit der Organisation des Vossloh-Konzerns vertraut.

Rüdiger Grube, Aufsichtsratsvorsitzender der Vossloh AG

Mit dem aus Balve stammenden Dr. Thomas Triska und Jan Furnivall sind langjährige Mitglieder der bisherigen Führungsmannschaft in den Vorstand des Vossloh-Konzerns berufen worden. Triska ist seit mehr als zehn Jahren im Vossloh-Konzern beschäftigt und bekleidete verschiedene Führungspositionen, zuletzt als Leiter der Finanzabteilung. Furnivall ist seit gut fünf Jahren im Vossloh-Konzern tätig und verantwortete zuletzt die Bereiche Strategie, Unternehmensentwicklung, Recht und Compliance.

Dr. Karl Martin Runge wird mit Ablauf des 31. Oktober nach nur einem Jahr in beiderseitigem Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheiden. Ex-Bahnchef Rüdiger Grube, Aufsichtsratsvorsitzender der Vossloh AG verabschiedete Runge, der insbesondere für die Zentralbereiche Vertrieb, Technik, Marketing Kommunikation, EHS/Nachhaltigkeit und Personal verantwortlich war: „Der Aufsichtsrat dankt Dr. Runge für seine geleistete Arbeit und seine Verdienste um den Vossloh-Konzern.“ Hinsichtlich des neu geschaffenen Führungsteams fügt er hinzu: „Beide neuen Vorstandsmitglieder sind bestens mit der Organisation des Vossloh-Konzerns vertraut und haben einen maßgeblichen Beitrag zur mittlerweile erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierung und Neuausrichtung des Vossloh-Konzerns geleistet. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Entscheidung die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens geschaffen haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare