Großes Fest am Riesei

+
Im Schulgarten qualmte das Lagerfeuer – hier wurde leckeres Stockbrot gebacken. ▪

WERDOHL ▪ Ein rundum gelungenes Fest stellten am Freitagnachmittag die Schüler und Lehrer der Albert-Einstein-Gesamtschule auf die Beine. Anlass ist das 20-jährige Bestehen in diesem Jahr – und das soll angemessen gefeiert werden. Bereits Ende vergangenen Schuljahres hatten sich Schüler und Lehrer Aktionen für den Festtag ausgedacht, der am Samstagabend ab 19 Uhr mit einer Party – für Musik sorgen die Sauerland Schurken – eine Fortsetzung finden wird.

Wer bereits am Freitag über das Gelände der Gesamtschule schlenderte, kam an zahlreichen Spiel- und Spaß-Stationen vorbei. Beim Geschicklichkeitsspiel „Beschtasch“ war eine ruhige Hand gefragt, bei „Delta“ ein gutes Auge – hier mussten mit Spielsteinen möglichst hohe Zahlen geworfen werden. An der Negerkusswurfmaschine konnte es bisweilen ziemlich klebrig zugehen, während es nebenan beim Dosenwerfen laut rappelte. Das australische Wurfholz Bumerang wurde nicht nur selbst gebastelt, sondern im Pausenhof auch gleich noch ausprobiert werden.

In der Sporthalle waren die Jugendlichen eingeladen, ihrem Bewegungsdrang nachgehen. Ein Parkours aus Hindernissen sollte möglichst zügig durchlaufen werden. Fußballbegeisterte waren auf der Außenanlage richtig – hier konnte an unterschiedlichsten Spielen mit dem runden Leder teilgenommen werden. Beim Basketball wurde über besonders gut gelungene „Körbe“ philosophiert. Im Freizeitkeller bewiesen Nachwuchssänger beim Karaoke ihr Talent.

Im Schulgebäude kamen dann vor allem Wissendurstigen auf ihre Kosten: Schulchroniken, Kulturführer und verschiedene Projekte und Ausstellungen und Vorführungen rundeten das Angebot ab. Und natürlich war auch wieder für ausreichend Verpflegung gesorgt – am Grillstand, sowie am Kuchenbüfett oder der Theke mit internationalen Spezialitäten fand jeder Besucher etwas nach seinem Geschmack. ▪ sr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare