Großer Bahnhof für den Bahnhof

Kommt zur Eröffnung des Bahnhofes: Minister Michael Groschek. - Foto: dpa

WERDOHL - Bürgermeister Siegfried Griebsch erwartet zur Eröffnung des sanierten Werdohler Bahnhofsgebäudes am Samstag, 15. Juni, den nordrhein-westfälischen Bau-und Verkehrsminister Michael Groschek (SPD).

Das teilte das Stadtoberhaupt am Freitag am Rande einer Begehung des Bahnhofes mit. Neben dem Bürgermeister und weiteren Vertretern der Verwaltungsspitze nahmen auch Sven König, Gebietsverkaufsleiter Gastronomie der Brauerei Veltins, und Charly Grote von der gleichnamigen Bäckerei aus Langenholthausen an dem Ortstermin teil. Grote wird das Café beziehungsweise das Bistro in der multifunktionalen Bahnhofshalle betreiben (wir berichteten). „Wir haben uns getroffen, um zu schauen, was bei der Eröffnungsfeier zu beachten ist, wo beispielsweise die Bierwagen aufgestellt werden können“, erklärte Griebsch den Grund der Zusammenkunft.

„Thomas Gerdiken, professioneller Jazzmusiker und Veranstaltungsorganisator, wird das Fest in Zusammenarbeit mit der städtischen Kulturabteilung organisieren“, sagte Griebsch. Gerdiken sei Ehrenbürger und offizieller musikalischer Botschafter der Stadt New Orleans. Zudem sei er bereits beim Tag der offenen Tür im Bundeskanzleramt aufgetreten. „Alle, die in Werdohl singen oder musizieren, sollen bei der Eröffnungsfeier mitmachen“, erklärt der Bürgermeister das Ziel, möglichst viele Werdohler Akteure einzubinden. Gerdiken werde nicht nur das Programm organisieren und sich um die Technik kümmern, sondern auch gemeinsam mit seiner Band auftreten. Er wird die Eröffnungsfeier des „Jahrhundertbauwerkes“ auch moderieren, so Griebsch.

Zwischen 12 000 und 13 000 Euro Sponsorengelder stünde laut Griebsch für die Eröffnung zur Verfügung. Der Bürgermeister erwartet zu der Veranstaltung zwischen 1000 und 3000 Besucher, die im Laufe des Tages die Sanierung und den Umbau des historischen Gebäudes begutachten werden. Los gehen soll es am 15. Juni übrigens um 11 Uhr.

„Auch die Geschäftsleute aus dem Bahnhofsviertel werden sich mit Ständen und eigenen Programmpunkten –ähnlich wie beim Bahnhofsfest – beteiligen“, so der Bürgermeister.

Vor der Bäckerei Grote, sie wird ihre Werdohler Niederlassung am 18. April eröffnen, zieht die Wohnungsgesellschaft als erster Mieter in den Bahnhof ein. Der Umzug ist für den 21. März geplant. Auch das Kleine Kulturforum, das Stadtmuseum sowie das Stadtarchiv und die Kunstwerkstatt für Kinder werden im Bahnhof einziehen.

Das geschichtsträchtige Gebäude im Herzen der Stadt wurde im Rahmen des Stadtumbaus für etwa 2,9 Millionen Euro kernsaniert.

Von Ute Heinze

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare