Große Sprünge beim HSV-Familientag

Stelzenlauf – nur eine der Stationen bei der Kinderolympiade. ▪ Hoppe

WERDOHL ▪ Mit einem bunten Familientag lockte am Samstag die HSV Werdohl zahlreiche Besucher zum Riesei. Vor dem Testspiel der 1. Mannschaft am Abend gegen die HSG Lüdenscheid feierten die Handballer mit ihren Gästen auf dem Gelände rund um die Sporthalle.

Den Familientag bot die HSV in diesem Jahr zum ersten Mal an. „Dieser Tag ist insbesondere für die Kinder gedacht“, erklärte der 2. Vorsitzende, Sven Gierse. So richteten sich auch die meisten Angebote an die Jungen und Mädchen. Die größte Attraktion: Vier große Trampoline, auf denen die Kinder an elastischen Gurten hängend, meterhoch hüpfen konnten. Schnell hatte sich vor dem großen Sprungapparat eine Warteschlange gebildet.

Wer nicht Trampolin springen wollte, konnte statt dessen an der Kinderolympiade teilnehmen, die die HSV anbot. Verschiedene Stationen mussten die Jungen und Mädchen dort bewältigen: Sackhüpfen Stelzenlauf, Slalom-Dribbling und Hütchen-Abwurf waren nur einige der Aufgaben. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer auf ein Tor mit Radargerät werfen – und so ihre Schnelligkeit am Handball unter Beweis stellen.

Ein Stand an dem eigene T-Shirts gestaltet werden konnten, eine Hüpfburg und eine Kinderschmink-Station rundeten das Angebot für die Kinder am Samstag ab.

Auch kulinarisch ließ die HSV keinen Besucherwunsch offen: Neben Grillgut und Salat gab es Spanferkel vom Spieß. Für Freunde von Süßspeisen gab es Kaffee, Kuchen und Waffeln. ▪ svh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare