Grippewelle legt Kita Funkenburg lahm

WERDOHL - Das Jugendamt hat die städtische Kindertageseinrichtung Funkenburg für die ganze Woche geschlossen. Alle Mitarbeiterinnen und die meisten Kinder seien an Grippe erkrankt. Die Eltern seien entsprechend informiert. Für eine Ersatzbetreuung stehe die städtische Kindertagesstätte Budenzauber am Erlenweg zur Verfügung. Das teilte gestern Jugendamtsleiterin Sybille Dworschak unserer Zeitung mit.

„Alle Mitarbeiterinnen liegen mit Grippe im Bett, der Kindergarten ist geschlossen“, brachte es Dworschak auf den Punkt. Eine Mitarbeiterin der Kita Budenzauber habe gestern morgen die Eltern informiert, die ihre Kinder zur Funkenburg bringen wollten. Das waren auch nicht viele, denn von den 25 Kindern in der eingruppigen Einrichtung sind 20 krank. Ein eingruppiger Kindergarten vertrage einen solchen Ausfall nicht, so Dworschak. Größere Einrichtungen könnten so etwas kompensieren.

An der Tür der Funkenburg hängt jetzt ein Zettel an der Tür mit der Telefonnummer vom Familienzentrum Budenzauber. Alle Eltern würden zudem angeschrieben. Um den Betrieb in der Funkenburg aufrecht zu erhalten, seien mindestens zwei pädagogisch ausgebildete Fachkräfte erforderlich – die seien aber alle krank. Dworschak: „Das ist ein bisschen dramatisch. Die Grippewelle hat die ganze Einrichtung im Griff.“ - heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare