Doppelspitze

Griessl und Pfau führen die "neue" HSV

+
Griessl und Pfau präsentieren das künftige HSV-Emblem.

Werdohl - Die Farben der „neuen“ HSV, der HSV Plettenberg/Werdohl, die am Montagabend offiziell gegründet wurde, werden Rot und Blau sein. Dafür stimmten mehrheitlich die anwesenden Mitglieder – ebenso wie für Alexander Griessl und Holger Pfau, die als erster und zweiter Spielgemeinschaftsleiter fungieren werden.

Von Markus Jentzsch

Griessl erklärte, dass es keine Hierarchie im klassischen Sinne gebe und der erste Vorsitzende seinen Vize nicht überstimmen könne. In der „neuen“ HSV sollen Entscheidungen einstimmig gefällt werden, fügte Griessl hinzu.

In den beiden Trägervereinen, der HSV Werdohl/Versetal und der Handballabteilung des TuS Plettenberg, hatten sich die Mitglieder im Vorfeld der konstituierenden Sitzung am Montagabend für die Gründung einer Spielgemeinschaft ausgesprochen. Formalrechtlich sei eine Gründungsversammlung nicht nötig, die Vorstände der beiden Träger könnten die Spielgemeinschaft auch ohne Zustimmung der Mitglieder in die Wege leiten und einen Vorstand bestimmen, erklärte Alexander Griessl, ergänzte im nächsten Satz, dass sich die Verantwortlichen bewusst gegen diese Variante entschieden hätten. Entscheidungen sollten auf einer breiten Basis gefällt werden, gab Griessl den Konsens der Gespräche auf Ebene der Träger-Vorstände wieder.

Bevor die Wahlen der mehr als 20 zur Disposition stehenden Ämter entsprechend der Tagesordnung abgewickelt wurden, beschrieb der HSV-Vorsitzende nochmals die Gründe, die zur Gründung einer ortsübergreifenden Spielgemeinschaft geführt hatten. Beide Vereine seien schon jetzt nicht mehr in der Lage, Jugendmannschaften in allen Altersklassen zu stellen. Deshalb sei im A- bis C-Jugend-Bereich bereits eine Jugendspielgemeinschaft eingeführt worden, die sehr erfolgreich sei.

Ein positiver Aspekt, den die Träger nun auf alle Mannschaften ausweiten möchten. Synergie-Effekte sollen die Arbeit in einer großen HSV effektiver werden lassen und das Überleben des Handballsports in Werdohl und Plettenberg langfristig sicherstellen. Jungen Spielern würden Perspektiven in allen Leistungsbereichen geboten, sagte Griessl und er freue sich, dass die vorhandenen Ressourcen in den Bereichen Trainerstab, Ehrenamt und Sponsoring gebündelt würden.

Kürzlich bestritt die HSV Werdohl/Versetal in Plettenberg-Böddinghausen bereits ein Verbandsligaspiel und lockte mehrere hundert Zuschauer in die Halle. Griessl informierte, dass am 5. April ein gemeinschaftlicher Spieltag in Werdohl stattfinden werde, um zu verdeutlichen, wie gut die beiden Ortsnachbarn nicht nur auf Vorstandsebene zusammenarbeiten.

Nachdem Griessl in seiner Funktion als Vorsitzender der HSV Werdohl/Versetal die Versammlung geleitet hatte, wählten ihn die Mitglieder einstimmig zum ersten Spielgemeinschaftsleiter – und den Plettenberger Holger Pfau zum Vize. „Wir haben darauf geachtet, dass die Posten paritätisch aufgeteilt sind“, erklärte der frisch gewählte HSV-Leiter.

Die weiteren Wahlergebnisse in der Übersicht:

Vorstand: 1. Spielgemeinschaftsleiter Alexander Griessl, 2. Spielgemeinschaftsleiter Holger Pfau, 1. Geschäftsführer Mark Schmellenkamp, 2. Geschäftsführerin Eva Clever, 1. Kassenwartin Kristina de Liello, 2. Kassenwart Markus Winkelsträter, 1. Sportlicher Leiter Senioren Dirk Schulte, 2. Sportlicher Leiter Senioren Gerd Esser, 1. Jugendleiter Markus Pöse, 2. Jugendleiter Winfried Schürmann, 1. Referent für Sponsoring Michael Funke, 2. Referent für Sponsoring Sven Gierse, Frauenwartin Nadine Kuschmiersz

Erweiterter Vorstand: Referent für Öffentlichkeitsarbeit Denis Schäfer, Medienreferent Markus Jentzsch, Sportlicher Leiter Jugend Ralf König, Schulkoordinator noch unbesetzt, Schiedsrichter- und Zeitnehmerwart Hans Heckel, 1. Beisitzer Henning Scheerer, 2. Beisitzer Miroslav Lakic, 3. Beisitzer Melanie Ranke, 4. Beisitzer Mark Cordt, 5. Beisitzer Christopher Wolf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare