Gospel, Rock und Tanz

+
Der niederländische Chor Shirchadasj bringt ein komplettes Bühnenprogramm mit.

Werdohl - 100 Sänger, eine zehnköpfige Band, Gospelmusik, Rock, Pop und Tanz: Die Organisatoren der fünften Werdohler Gospelnacht versprechen ein großes Bühnenprogramm. Neben dem niederländischen Stammgast Shirchadasj ist zum ersten Mal der Schalksmühler Chor Living Gospel dabei.

Vor drei Jahren hatte die evangelische Kirchengemeinde zuletzt zur Gospelnacht in den Festsaal am Riesei eingeladen. Gemeinsam mit der Musikschule Lennetal präsentierte Shirchadasj ein Programm unter dem Motto „Gospel meets Classic“.

Mit Living Gospel gehe es am 25. Oktober wieder zurück zu den Wurzeln, kündigt Frank Brüggemann vom Vorbereitungsteam an. Schließlich sei das Schalksmühler Ensemble ein reiner Gospelchor. Ein paar Balladen und rockige Stücke werden trotzdem auf dem Programm der fünften Gospelnacht stehen. „Die Sängerinnen und Sänger von Shirchadasj können nahezu alles“, sagt Brüggemann. „Die bringen eigentlich ein komplettes Bühnenprogramm mit.“

Schon seit der ersten Gospelnacht im Jahr 2005 sind die Niederländer regelmäßig in Werdohl zu Gast. „Das erste Konzert hat ihnen gut gefallen und sie haben gefragt, ob sie wiederkommen können“, erzählt Frank Brüggemann. „Seitdem sie sind jedes Mal mit großer Besetzung dabei.“

Neben 50 Sängerinnen und Sängern gehört zu dieser Besetzung auch eine Band mit Bläsern, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard. Auch aus Schalksmühle kommen rund 50 Sänger. Am Ende des Konzertes wollen die beiden Chöre ein paar Stücke gemeinsam singen.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es in allen Geschäftsstellen des Märkischen Zeitungsverlags, im WK Warenhaus sowie im Edeka Tank in Werdohl. Im Vorverkauf kosten die Karten 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Wer Fragen hat, erreicht das Vorbereitungsteam per E-Mail an gospelnacht@mail.de.

Von Constanze Raidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.