Machten Nachtangler fette Beute?

95 Goldfische verschwunden: Polizei sucht Diebe mit Kescher

Werdohl - Machten hier diebische Angler fette Beute? 95 Goldfische sind über Nacht aus einem Teich in Werdohl verschwunden. Für die Besitzer gibt es dafür nur eine Erklärung.

Diebische Nachtangler müssen nach Überzeugung der Gartenbesitzer in der Nacht zum Samstag an dem Teich in der Wallgrabenstraße am Werk gewesen sein - nur so lasse sich das Verschwinden von 95 Goldfischen erklären. 

Nur noch zwei Fischchen schwammen demnach am Samstagmorgen noch im Teich - am Nachmittag zuvor seien es noch 97 gewesen, teilt die Polizei mit. 

Sollten es Diebe gewesen sein, so müssten sie große Wasserbehälter dabei gehabt haben, heißt es, oder mindestens Kisten - und Kescher. 

Wer verdächtige Aktivitäten in dem Garten beobachtet hat, möge sich mit der Polizei unter 02392/9399-0 in Verbindung setzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare