Gitarrist Ryan McGarvey Samstag im Alt Werdohl

Ryan McGarvey steht sicherlich im Mittelpunkt seiner Band, wenn er am Samstag im Alt Werdohl auftritt.

Werdohl -  Samstag wird Ryan McGarvey und seine Band zum zweiten Mal im Alt Werdohl auftreten. McGarvey ist ein 26-jähriger Gitarrist und Sänger aus Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico. Er gewann im Jahre 2010 den von Eric Clapton ins Leben gerufenen Crossroads Guitar Festival-Wettbewerb und legte damit den Grundstein, der nächste Shootingstar am Blues-Rock-Himmel zu werden.

Vor ein paar Jahren wurde er noch als ein Geheimtipp gehandelt, durch seinen großen Erfolg in Europa ist nun auch sein Heimatland auf Ryan aufmerksam geworden. Nach der großen US-Tour ist er jetzt mit neuer CD im Gepäck in Europa unterwegs und Samstag zum zweiten Mal im Alt Werdohl.

Neben Ryan (Gitarre und Vocals) ergänzen Bass und Schlagzeug das Blues-Rock-Power-Trio und geben Ryan den Freiraum, sich ganz an seiner Gitarre auszuleben, wobei es egal ist, ob er sie elektrisch oder akustisch spielt. Zu Ryans Idolen zählen Musiker wie Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughan, BB King, Freddie King oder auch sein guter Freund Joe Bonamassa, der Ryan schon mehrfach bei seinen Konzerten als Special Guest auf die Bühne holte.

Das Konzert beginnt gegen 20 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 14 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare