Girls' Day im Rathaus und bei der Feuerwehr in Werdohl

Vor dem Feuerwehrgerätehaus in der Stadtmitte durften die Mädchen eine Metallschere ausprobieren.

WERDOHL ▪ Nicht nur Mädchen, sondern auch Jungen durften am Donnerstag in fremde Welten schnuppern. Während Schülerinnen der Jahrgänge 5 bis 9 bei Firmen und Institutionen nach bewährtem Konzept in typische Männerberufe blickten, griffen Jungen im Werdohler Jugendzentrum zu Bügeleisen, Bratpfanne und Fensterleder.

Jugendpflege und Gleichstellungsstelle der Stadt leiteten bei der Führung eines Haushaltes an. Rund 30 Jungen nahmen daran teil. In der Küche brutzelte Tobias Chylka mit ihnen Frikadellen. Michael Tauscher vergab Punkte an diejenigen, die ein Hemd möglichst knitterfrei bügelten. Zur Belohnung und gegen rissige Spülhände konnten sich die Jungen nach getaner Arbeit von Ann-Katrin Schulte die Fingernägel maniküren lassen.

Hier gibt's eine Fotostrecke vom Girls' Day:

Girls' Day in Werdohl, Neuenrade, Balve

Unweit des Jugendzentrums am Feuerwehrgerätehaus des Löchzuges Stadtmitte erhielten sieben Mädchen Einblicke in den Beruf des Feuerwehrmannes. Stadtbrandinspektor Manfred Theile demonstrierte mit Unterstützung von Kollegen, was zur Ausrüstung eines Brandbekämpfers gehört. Anschließend konnten die Mädchen sich an einer Hydraulik ausprobieren und aus dem Korb der Drehleiter einen Blick über Werdohl werfen.

Bürgermeister Griebsch begrüßt Mädchengruppe

Im Rathaus vermittelten Bürgermeister Griebsch und Mitarbeiter der Verwaltung einen Eindruck von dortigen Arbeiten. Mit dem Ordnungsamt gingen die Mädchen auf Streife durch die Stadt. Im Trauzimmer durften sie eine Hochzeit nachstellen. ▪ Pia Käfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare