Gewinner der Ütterlingser Balkonaktion

+
Die Teilnehmer der Balkon- und Terassenaktion kamen zur Preisübergabe im Bürgerbüro zusammen.

Werdohl - „Ja ist es denn wahr“, entfuhr es Gertraude Streicher am Freitag, als sie als Gewinnerin der Balkonaktion in Ütterlingsen aufgerufen wurde. Sie durfte einen großen Strauch rosafarbener Rosen zum Einpflanzen entgegennehmen.

Zum bereits fünften Mal rief Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum die Ütterlingser auf, sich an der Balkon- und Terassenaktion zu beteiligen. 15 kamen dem Aufruf nach, zwölf wurden schließlich bewertet. Die Begutachtung der Balkons und Terassen übernahmen Rolf Fromm von Blumen Fromm und Ingo Wilmes von der Firma Wilmes Garten- und Landschaftsbau. Die beiden Experten nahmen die Bepflanzungen genau unter die Lupe. Dabei achteten sie auf die Vielfältigkeit der Pflanzenarten, die Farbzusammenstellung, den fachgerechten Standort, den Pflegezustand und die Dekorationen.

Speziell bei den Farben gab es einiges zu beachten. Die meisten Punkte gab es für die Farbkombination gelb und blau. „Richtig bunt ist aber auch im Trend“, sagt Rolf Fromm. Der Jury sei aufgefallen, dass sich alle Teilnehmer viel Mühe gegeben hatten. Da sei die Entscheidung nicht immer leicht gefallen. Am Ende waren sich Fromm und Wilmes jedoch einig. In der Kategorie Balkon gewann Gertraude Streicher. Für sie gab es einen Rosenstrauch.

Über einen solchen durfte sich auch das Ehepaar Lorenz mit Nachbarschaft als Gewinner in der Kategorie Terassen freuen. Die zweiten Plätze belegten Familie Kuchenbecker für ihre Terasse und das Ehepaar Zwingmann mit ihrem Balkon. Alle Zweitplatzierten erhielten als Preise Mandevilla-Pflanzen überreicht. Im Bereich Balkon belegte Sabine Di Franco den dritten Rang. bei der Bewertung der Terassen teilten sich Familie Queitsch, die Nachbarschaft Linde/Ekinci und das Ehepaar Ludwig den dritten Platz. Sie alle erhielten eine Hortensie.

Von Anfang ist das Ehepaar Ludwig dabei, hat an allen Aktionen teilgenommen und jedes Jahr einen Platz belegt. Je nachdem was gefällt, bepflanzen die Ludwigs ihren Garten jedes Jahr anders. Und so teilten sich im Frühjahr Krokusse, Maiglöckchen, Schlüsselblumen und Tulpen die Beete. „Immer kunterbunt“, sagt Rosemarie Ludwig. Abgelöst wurden die Frühblüher von Männertreu und Lavendel. Immer mit dabei sind Rosen und Gartendekorationen.

Silke Kreikebaum freute sich sehr über die Zahl der Teilnehmer: „Das ist bislang die höchste.“ Sie dankte den Ütterlingsern dafür, dass diese ihren Teil dazu beitragen, den Stadtteil attraktiv zu gestalten. Als Trostpreise erhielten alle Teilnehmer, die keinen Preis gewonnen hatten, eine Begonie. Zudem gab es fürs Mitmachen einen kleinen Rosenstrauch von der Woge. Silke Kreikebaum hofft, die Balkon- und Terassenaktion auch im nächsten Jahr anbieten zu können. - Von Jana Peuckert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare