Waffelverkauf vor der Christuskirche

Geschenktüten für Flüchtlingsfamilien

+
Hans-Peter Osterkamp sammelt wieder Spenden, um Obdachlose und Flüchtlinge zu Weihnachten zu beschenken.

Werdohl -  Regina Berkemeyer verbringt seit vielen Jahren den Heiligen Abend nicht unter dem heimischen Christbaum. Sie gehört zum Kreis ehrenamtlicher Helfer, die Jahr für Jahr Hans-Peter Osterkamp begleiten, um „Überlebenspakete“ an Menschen, die „weniger als Hartz IV zum Leben haben". Diesmal möchte Regina Berkemeyer Flüchtlingsfamilien in der Osmecke und Im Siepen  beschenken.

Die Gemeindepädagogin der Evangelischen Kirchengemeinde denkt dabei besonders an die Kinder, die durch das Erlebnis der Flucht traumatisiert sind – ihnen zu Weihnachten eine Freude zu machen, das ist das Anliegen. Deshalb wird jedes Paket unter anderem auch ein Kuscheltier enthalten. Am Donnerstagvormittag – von 8.30 bis 12.30 Uhr – wird es vor der Christuskirche einen Waffelverkauf geben, um mit dem Erlös die Pakete zu finanzieren. In dieser Zeit können auch Sach- oder Geldspenden abgegeben werden.

Da Regina Berkemeyer selbst am Heiligen Abend wieder mit Hans-Peter Osterkamp vom Seniorenpark Reeswinkel in Dahlerbrück aus wieder unterwegs sein wird, werden die Geschenke in Werdohl schon an den Tagen vor dem Heiligen Abend verteilt.

Am 24. Dezember werden die Ehrenamtlichen zum inzwischen 29. Mal aufbrechen, um mit dem Bus 130 Adressen in Schalksmühle und Lüdenscheid anzusteuern. Auch sie werden Geschenke für Kinder dabei haben, um darauf vorbereitet zu sein, wenn sie ganze Familien antreffen. Denn für deren Kinder bleibt der Gabentisch sonst leer.

Seit einigen Jahren hat die Familie Mischnick als Betreiber des Seniorenparks die Schirmherrschaft über die Aktion übernommen. Wer die Aktion für Obdachlose unterstützen möchte, kann Spenden im Seniorenpark Reeswinkel abgeben oder an das Wohnheim für Obdachlose des Amalie-Sieveking-Hauses in Lüdenscheid überweisen, Kennwort Weihnachtstüten, Konto 15586, Sparkasse Lüdenscheid, BLZ 45850005. - gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare