Gerhard Friese hält Stauff seit 40 Jahren die Treue

Die Geschäftsführer Heiner Schmitz (l.) und Carsten Krenz (r.) dankten Gerhard Friese (M.) für 40-jährige Betriebszugehörigkeit.

Werdohl - Im Rahmen einer Jubilarfeier sind jetzt zahlreiche Mitarbeiter der Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG für ihre langjährige Tätigkeit an den Unternehmensstandorten in Werdohl, Plettenberg und Neuenrade ausgezeichnet worden.

Gerhard Friese beispielsweise ist als „Spitzenreiter“ des Abends seit 40 Jahren ohne Unterbrechung für das Unternehmen im Werdohler Stauff-Werk im Ehrenfeld tätig und gehört damit zu den dienstältesten Beschäftigten des gesamten Firmenverbunds.

Die weiteren Jubilare des Abends waren Detlef Bardtke, Michael Otte, Berthold Wommelsdorf (alle 35 Jahre Betriebszugehörigkeit), Dirk Booms, Monika Landeck, Klaus-Dieter Prüfer, Heidi Schnittger und Gabriele Schoppe (alle 30 Jahre), Burhan Gündogdu, Susanne Michel, Dietmar Kremer, Christof Otte und Bernd Pohlmann (alle 25 Jahre).

In Anwesenheit von Vertretern der Betriebs- und Personalleitung sowie den verantwortlichen Abteilungs- und Fertigungsleitern zeigten Heiner Schmitz und Carsten Krenz, Geschäftsführer der Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG, ihre Wertschätzung und dankten den Jubilaren für ihre langjährige Treue: „Das Vertrauen, das uns viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegenbringen, sehen wir als Bestätigung unserer auf Kontinuität und Verlässlichkeit ausgerichteten Unternehmensphilosophie und einer Kultur des ausgeprägten und offenen Dialogs zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.