Grundschule: Neue Rektorin auf dem Chefsessel

+
Die neue Rektorin der Gemeinschaftsgrundschule Königsburg/Kleinhammer, Janina Manns, nahm gestern die Glückwünsche von Schulrat Till Hübscher (links), dem Leiter der Abteilung Schule, Kultur, Sport und Service der Stadt Werdohl, Reinhardt Haarmann (2. von links), und dem Vorsitzenden des Schul- und Sportausschusses, Wilhelm Jansen (rechts), entgegen. Auch das Kollegium (Hintergrund) freute sich über die neue Chefin.

Werdohl – Große Freude an der Gemeinschaftsgrundschule: Janina Manns heißt die neue Rektorin. Sie übernimmt einen Posten, den heutzutage viele scheuen.

Die Gemeinschaftsgrundschule Kleinhammer/Königsburg hat jetzt auch ganz offiziell eine neue Schulleiterin: Janina Manns hat die Nachfolge von Sibille Böddecker angetreten, die mit Ablauf des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand gegangen war. 

Das gesamte Kollegium hatte sich gestern Nachmittag versammelt, Vertreter von Stadt und Schulaufsicht waren gekommen, auf den Tischen standen Kaffee und Kuchen – der Rahmen für einen feierlichen Anlass. Ein sichtlich gut gelaunter Schulrat Till Hübscher war gekommen, um Janina Manns ihre Ernennungsurkunde zu überreichen.  

Schulleiter für viele keine attraktive Position

Es sei nicht selbstverständlich, dass man sich in der heutigen Zeit dazu entschließe, die Leitung einer Schule zu übernehmen, sagte Hübscher mit Blick auf die vielen unbesetzten Schulleiterstellen bundesweit. Denn Schulleiter zu werden, ist für viele Pädagogen offenbar keine attraktive Option mehr. Sie schrecken vor allem vor den komplexen Anforderungen im Spannungsfeld zwischen überarbeiteten Lehrern, anspruchsvollen Schülern und Eltern, der Schulaufsicht und dem Schulträger zurück. Besonders oft sind Grundschulen in ländlichen Gebieten vom Schulleitermangel betroffen.

Die Aufgabe ist zwar anspruchsvoll, aber auch spannend und faszinierend. Till Hübscher Schulrat Umso mehr freute sich Hübscher über den Generationswechsel auf dem Chefsessel der Schule. Und er sprach davon, dass die Aufgabe zwar anspruchsvoll, aber auch spannend und faszinierend sei. „Man hat hier die Chance, die Schule zu gestalten, und die Aufgabe, ein großes Kollegium an zwei Standorten zu leiten“, fasste er die Herausforderung für Janina Manns zusammen. 

"Nicht immer einfache Bedingungen"

Dabei betonte er, dass eine Schule nur gemeinsam gestaltet werden könne – von Rektorin und Kollegium. Im Werdohler Fall hat er da aber offenbar keine Bedenken: „Wir haben hier ein sehr engagiertes Kollegium, das unter nicht immer einfachen Bedingungen ganz hervorragende Arbeit leistet“, sagte der Schulrat. 

Wilhelm Jansen, der Vorsitzende des Schul- und Sportausschusses der Stadt Werdohl, überbrachte Janina Manns die Glückwünsche des Ausschusses; im Namen der Stadt Werdohl gratulierte der Leiter der Abteilung Schule, Kultur, Sport und Service, Reinhardt Haarmann. 

Werdohlerin auf Chefsessel

Janina Manns stammt aus Werdohl, ist 36 Jahre alt und hat nach ihrem Referendariat zunächst fünf Jahre lang in Aachen unterrichtet. In ihre Heimatstadt ist sie 2011 zurückgekehrt, seitdem unterrichtet sie an der Grundschule auf der Königsburg. Als sich die Pensionierung von Sibille Böddecker abzeichnete, hatte sie ab Herbst 2017 an einer einjährigen Qualifikationsmaßnahme für Schulleiter teilgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare