Erstes gemeinsames Fest nach der Fusion

Gemeindefest an

Pastor Kuhlo-Schöneberg freut sich auf das Gemeindefest.

WERDOHL - Rund um die Kreuzkirche findet am Sonntag ab 10.30 Uhr das erste gemeinsame Fest nach der Fusion der Gemeindebezirke Königsburg und Pungelscheid statt.

Schon im Gottesdienst wird es sehr bunt zugehen. Die Vorschulkinder aus der Arche Noah und der Sternschnuppe werden die große Burg in der Kirche schmücken mit ihren Farben. Auch die Vorkonfirmandengruppe von Kerstin Sensenschmidt und ihrem Team feiert ihren Abschluss und verschönert mit ihren Blumen das Gotteshaus.

Die ganz Kleinen aus der Krabbelgruppe, die jetzt aus dem (Hummel)Nest gewachsen sind, feiern mit ihren Eltern und der ganzen Gemeinde, dass sie Kinder des großen Königs sind, der auch in der Kreuzkirche regiert. Das große Fest mit Kinderspielstraße, Hüpfburg, Tanz- und Singdarbietungen, Erzählzelt, Grillen, Kuchen, Salaten, Schminken und Torwandschießen ist akribisch organisiert worden von Anke Weinbrenner und Andreas Kaiser und fünfzig Helfern aus der Gemeinde. Es werden auch Königskronen gebastelt, und ein „königliches Zertifikat“ verliehen.

Geehrt werden soll auch Antje Niggemann, die Leiterin der Sternschnuppe, die als Erzieherin schon 25 Jahre in Werdohl mit Herzblut Dienst tut, sagte unserer Zeitung Pfarrer Kuhlo-Schöneberg, der seit Januar 2012 für den Doppelbezirk zuständig ist. Er hält die Predigt und Schlussandacht um 16 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare