100 geladene Gäste beim Versetaler Königspaar

+
Eröffneten den Königsball: Die Majestäten Anja und Bastian Häring. J

WERDOHL ▪ Für zwei Jahre wurde Bastian Häring im Sommer König der Versetaler Schützen. Jetzt eröffnete er mit seiner Schwester und Königin Annika seinen ersten Königsball.

100 geladene Gäste waren am vergangenen Samstagabend nach Altenmühle ins Vereinsheim gekommen. „Und ich freue mich über jeden Einzelnen, der heute Abend da ist“, sagte die Majestät zur Begrüßung. „Wir“, korrigierte ihn seine Mit-Regentin. „Wir freuen uns.“

Aber der aktuelle König befand sich in guter Gesellschaft. Oberst Manfred Kehr hatte zuvor bei seinem Grußwort auch immer nur vom König gesprochen – und sich damit einige böse Blicke der Königin eingefangen. Doch Annika Häring setzte sich durch und ließ sich ihre Stimmung nicht verderben. Der Oberst forderte schließlich alle Anwesenden auf: „Lasst uns heute Abend schöne Stunden verbringen. Horrido.“

Das taten dann die Gäste auch: Nach dem Essen ging’s auf die Tanzfläche. Ein DJ sorgte für schwungvolle und tanzbare Musik. Kehr erklärte: „An solch einem Abend trifft man aber auch viele Leute, die man lange nicht gesehen hat.“ So wurde es also gemütlich und die Schützenbrüder- und schwestern klönten Stunde um Stunde und schwelgten in Erinnerungen.

Und Kehr suchte den Saal ab nach der Ex-Königen, die ihre Ansteck-Krone am Revers vergessen hatten. Er selbst hatte sie, Dank einer Erinnerung seiner Frau, gerade noch rechtzeitig angesteckt. „Wer seine Krone nicht dabei hat“, freute sich der Oberst schon, „der muss heute allen anderen früheren Majestäten eine Runde ausgeben.“ J kol

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare