„Gehen im Gleichschritt“

Zukunftsmusik: Das Lenneufer soll zum Westpark werden. ▪ Fraune

WERDOHL ▪ Die Regionale 2013 soll auch in Werdohl weiter mit Leben gefüllt werden.

Bevor konkrete Informationen und Vorhaben an die Bürger weitergetragen wird, will sich die Stadt aber erst mit den anderen sieben beteiligten Lennekommunen abstimmen – Altena, Finnentrop, Lennestadt, Nachrodt-Wiblingwerde, Plettenberg, Schmallenberg sowie Iserlohn-Letmathe. Obwohl in letzterer bereits in dieser Woche ein Informationsabend zur Regionale stattgefunden hat, hält der Werdohler Regionale-Beauftragte Rainer Gumz an der ausgegebenen Maxime fest: „Wir gehen im Gleichschritt mit allen acht Kommunen.“ Das nächste interne Treffen zur Regionale-Verantwortlichen sei für den 11. Mai geplant.

Gumz hält es für wenig sinnvoll schon jetzt die Bevölkerung in Form einer Ausstellung oder über Stellwände im Rathaus über das Regionale-Projekt Lenneschiene zu informieren. „Erst wenn man ins Detail geht, ist es sinnvoll die Bevölkerung mit einzubinden.“ Und diese Details lägen noch nicht vor. In Lethmathe konnten die Bürger hingegen in dieser Woche erfahren, welche Auswirkungen die Vergabe des zweiten Sterns hat. Wie berichtet, fehlt damit noch einer, um Landesfördermittel erhalten zu können.

Ein Teil des Gemeinschaftsprojektes der Lennekommunen ist auf Werdohler Stadtgebiet eine geplante Umgestaltung des Uferbereichs der Lenne gegenüber des Woge-Domizils. Hier soll ein „Westpark“ entstehen. Weitere Stichworte sind Aussichtspunkt Remmelshagen, Bahnhofsumfeldplanung, Lenneuferpromenade sowie Rampe für Radler auf der Lenneroute. „Die geplanten Maßnahmen verfolgen alle ein Ziel: die Lebensqualität entlang der „LenneSchiene“ steigern. Entlang der Lenne und der Bahnschienen reihen sich Industrie-Ruinen aneinander. Dies soll sich nun ändern “, heißt es von der Südwestfalen Agentur. ▪ Marco Fraune

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare