Für „Gartenlust“ vormerken

Bruno Allebrod war einer von mehreren Werdohler Gartenbesitzern, die bei der Aktion „Tag der offenen Gartenpforte“ seinen Garten zeigte. Jetzt läuft die Organisation etwas anders. - Foto: Koll

WERDOHL -  Der „Tag der offenen Gartenpforte“ wird in Zukunft nicht mehr unter der Regie des Kulturvereins Werdohl heute organisiert.

Werdohler Gartenbesitzer, die 2014 ihre Gärten auch weiterhin für ein interessiertes Publikum öffnen möchten, können dies zukünftig über die Aktion „Gartenlust im Sauerland“ tun. Nur die Formalitäten laufen da etwas anders ab (wir berichteten bereits). Interessierte können umgehend beim Organisator Thomas Vollmert, Am Eisenberg 29, 57413 Finnentrop-Rönkhausen, ihre Adresse hinterlassen: Tel. 0 23 95 / 7 99 E-Mail: b.t.vollmert@t-online.de.

Anfang des Jahres 2014 lässt Vollmert den Gartenbesitzern die drei vorgesehenen Öffnungstermine zukommen. Dann können sich die Gartenfreunde für einen oder auch mehrere Termine anmelden und erhalten ansprechend aufgemachte Flyer, in denen die Öffnungszeiten und die Adressen der beteiligten Gartenbesitzer verzeichnet sind.

Aus dem Raum Lennestadt, Wenden, Finnentrop, Schmallenberg und hoffentlich auch aus Werdohl werden dann Gärten zu besichtigen sein. Die Flyer können auch im Bekanntenkreis verteilt werden und der Kulturverein Werdohl heute wird dafür sorgen, dass diese zusätzlich in der Sparkasse und weiteren Werdohler Geschäften ausliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare