Ganz Werdohl feiert ein Super-Sommer-Stadtfest

WERDOHL ▪ Wow, was war das für ein tolles Stadtfest! Schon am Samstagmittag waren so viele Menschen in der Stadt wie selten zuvor, in der Freiheitstraße reihten sich die Stände dicht an dicht – kein Vergleich zur Lückenparade, die noch der Weihnachtsmarkt präsentierte. Das rege und vielfältige Werdohler Vereinsleben spiegelte sich auf dem Stadtfest.

Super-Sommer-Stadtfest

Bis zum Colsman-Platz und zur Stadtbücherei hinunter reichten die rund 60 Angebote. Viele türkische Vereine sorgten vor allem an den Grills und mit selbst gemachten Leckereien für tolle Verpflegung oder flanierten als Besucher über das Stadtfest – ein handfester Beweis, dass Werdohl in Sachen Integration weiter ist als manch andere Stadt.

Stadtmarketing und Vereine machen alles richtig

Stadtmarketing und die Vereine jedenfalls haben alles absolut richtig gemacht und wurden auch mit der Terminfestlegung aufs erste Juniwochenende mit sensationellem Sommerwetter belohnt. Marketing-Geschäftsführer Ingo Wöste und seine Mitarbeiterin Susanne Macaluso jedenfalls waren zufrieden mit ihrer Vorlage für die Werdohler.

Weitere Bilder gibt es hier

Super-Sommer-Stadtfest

Ein bestens gelaunter Bürgermeister eröffnete am frühen Nachmittag das 33. Werdohler Stadtfest auf dem Brüninghaus-Platz: „Ich bin für uns alle sehr stolz, dass sich so viele Vereine entschlossen haben mitzumachen.“ Er sprach Vereinen, Veranstaltern und Einzelhändlern ein großes Kompliment aus.

Bürgermeister lobt Beteiligte und Veranstalter

HSV und die 3. Kompanie der Werdohler Schützen sowie ihre Partner gestalteten das Programm auf dem Brüninghaus-Platz, der mit seinen Bäumen das ein oder andere schattige Plätzchen bot und durch die schöne Bühne und die vielen Stände eine sehr lauschige Atmosphäre hatte.

Nicht ganz so gemütlich war der Friedrich-Keßler-Platz mit seiner weitläufigen Fläche. Auch der mit großen Werbebannern beklebte Bühnenwagen entwickelte zumindest tagsüber wenig sommerliches Feier-Flair. Das Programm konzentrierte sich dort voll und ganz auf das Thema Fußball. Die FSV präsentierte am Nachmittag 32 Kinder mit Fähnchen, die die an der bald beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika teilnehmenden Nationen repräsentierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare