[UPDATE] Sie wollte zur Weihnachtsfeier

78-Jährige Fußgängerin bei Unfall auf B229 getötet

+

[UPDATE 9 Uhr] WERDOHL - Tragischer Unfall auf der B229 zwischen Werdohl und Lüdenscheid: Eine Fußgängerin wurde von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Sie wollte offenbar zur Weihnachtsfeier des Schützenvereins.

78-jährige Fußgängerin ums Leben gekommen

Die 78-jährige aus Werdohl war am Mittwoch gegen 17.45 Uhr an einer Bushaltestelle in Höhe des Sportplatzes aus dem Bus gestiegen. Offenbar beim Überqueren der Bundesstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem 43-jährigen Werdohler, der aus Richtung Lüdenscheid kam.

Die Frau wurde über die Motorhaube gegen die Frontscheibe geschleudert. Der Fahrer kam nach hundert Metern zum stehen und sei sofort zu der auf der Straße liegenden Rentnerin geeilt. Nach erfolglosen Reanimationsversuchen, konnte der Notarzt nur noch den Tod der Werdohlerin feststellen.

Die B229 war zwischen Lüdenscheid und Werdohl während der Unfallaufnahme für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare